Downloads

BEENDET!! Frohen 1. Advent + Verlosung

„Na, schon die erste Kerze an eurem Adventskranz angezündet? Ja genau, das ist ein untrügliches Zeichen für den 1. Advent. Wir wünschen euch deshalb einen ruhigen, besinnlichen Start in den Weihnachts-Countdown. Mit Blick auf den Kalender habt ihr sicher auch schon bemerkt, dass es nur noch unwesentlich mehr als drei Wochen bis Heiligabend sind. Um euch die Zeit bis zu den Geschenken etwas zu verkürzen haben wir bereits heute tolle Geschenke und auch Weihnachtsgrüße einiger eurer Lieblingskünstler für euch.

Die Geschenke

Ox Kochbuch - Kochen ohne Knochen

Weihnachtszeit bedeutet Plätzchenbacken und vor allem jede Menge deftiges Essen. Für viele ist das Fest auch stark verankert mit Fleisch. Auf den Weihnachtsmärkten warten Spanferkeln und profane Currywurste, Heiligabend gibt es den obligatorischen Kartoffelsalat mit Bockwurst und an den Festtagen Gänse und verschiedene Braten. Nicht gerade eine Freude für Menschen wie uns, die kein Fleisch essen.

Wenn ihr ebenfalls zu denen gehört, die sich vegetarisch oder sogar vegan ernähren, oder einfach nur neugierig sind, wie vegane Ernährung ein riesiger Genuss sein kann, haben wir dank des Ventil Verlags und des Ox Verlags nun etwas richtig spannendes für euch. Denn am Freitag veröffentlichten die Ox-Macher Uschi Herzer und Joachim Hiller die nunmehr fünfte Ausgabe von „Kochen ohne Knochen – Das Ox-Kochbuch“. Darin räumen die beiden Autoren nicht nur mit dem Vorurteil auf, dass Punks nur Pommes Currywurst und schales Bier trinken, sondern bieten auf knapp 190 Seiten viele spannende Rezepte, die deutlich machen, dass vegane Ernährung mehr ist als nur Tofu und Körner.

Das machen die Beiden bereits seit 1989. Mit Gründung des Ox Fanzines – der Adresse für gut recherchierte Stories aus dem Punk-Umfeld – boten die Macher auch schon immer auf einigen Seiten mit Rezepten ohne Fleisch. Daraus wurde 1997 das erste Ox-Kochbuch. Es folgten drei weitere Ausgaben, die es auf eine Gesamtauflage von über 70.000 Exemplaren bringen. Parallel betreiben die Herausgeber ebenfalls das vegane Magazin „Kochen ohne Knochen“, das Themen, wie vegetarische und vegane Ernährung, den Umweltschutz und alternative Lebensweisen behandelt. Zum Jubiläum des Ox-Kochbuchs und auch zur 100. Ausgabe des Ox-Fanzines, die in diesem Jahr erschien, gibt es jetzt Ausgabe Nr. 5 von „Kochen ohne Knochen“.

Das Bemerkenswerteste an „Kochen ohne Knochen ist, dass das Buch in erster Linie den Spaß am Essen vermittelt. Das ist bei vegetarischen und veganen Rezeptbüchern leider viel zu selten. Dabei wurden Begriffe wie „Verzicht“ bewusst ausgelassen. Denn für die Autoren bedeutet vegane Ernährung keinen Verzicht. „Veganer verzichten auf nichts, sie dürfen und können alles essen, sie wollen es nur nicht“ schreiben sie im Einleitungstext. Deshalb verteufeln sie auch „Fleischalternativen“, wie Tofuschnitzel oder Seitanwürstchen an keiner Stelle und schwingen auch beim Thema Tierschutz und den Vorteilen der veganen Ernährung auch nie die Moralkeule. Für Neueinsteiger bieten sie ein kleines Einmaleins an, in dem man erfährt, was man beachten sollte, wenn man beschließt sich vegan zu ernähren.

Der Hauptteil besteht aus sieben Kategorien, in denen die Autoren und verschiedene Freunde verschiedenste vegane Rezepte vorstellen. Salate umfassen dabei übrigens nur 14 Seiten, denn Veganer ernähren sich natürlich von deutlich mehr als nur von „Kaninchenfutter“. Spannend sind vor allem die Hauptgerichte. Auf knapp 90 Seiten findet ihr hier jede Menge kreativer Rezepte. Darunter Variationen bekannter Fleischspezialitäten wie zum Beispiel „Tofuberger Klopse“, „Vegan-Strength-Pizza“ oder „Geschnetzeltes nach Gyros-Art“, sowie eine große Sammlung regionaler und internationaler Spezialitäten, wie „Falafel nach Ö-Reich Art“ und „Spaghetti à la Teheran“. Interessant ist auch das Rezept für „veganes Mett“, das auch Fleischesser überraschen dürfte. Viele süße Desserts runden das insgesamt 200 Rezepte umfassende Kochbuch ab, mit dem ihr eurer Familie und Freunden über das ganze Jahr tierisch leckere Sachen ohne Tier bieten könnt.

Und so könnt ihr gewinnen:

Wir verlosen insgesamt zwei Exemplare von „Kochen ohne Knochen 5“. Um euch eine Chance auf den Gewinn zu sichern, schickt uns eine E-Mail mit eurem Namen, eurer Adresse und dem Betreff „Kochen ohne Knochen“ an ariane@whitetapes.de. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr noch euer liebstes Vegan- oder Vegetarier-Rezept hinzufügen. Teilnahmeschluss ist am Freitag den 07. Dezember 2012 um 11:38 Uhr. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt.

Warum mitmachen lohnt: Es sind jede Menge leckerer Rezepte drin. Deshalb soll diese Verlosung nicht missionarisch verstanden werden. Es geht um’s Schlemmen und schlemmen wollen wir ja schließlich alle.

Übrigens, alle Ausgaben der Kochen ohne Knochen Bücher könnt ihr bei Amazon.de kaufen. Mehr über „Kochen ohne Knochen“ erfahrt ihr auf dem Kochen ohne Knochen Blog.

Die Weihnachtsgrüße

Ab heute werden wir euch jeden Adventssonntag Weihnachtsgrüße von einigen unserer Lieblingskünstler weiterreichen. Die haben sich dafür mit einer Nachricht für euch fotografieren lassen, die wir gerne an euch weiterleiten.

Den Anfang macht Finn LeMarinel, der uns in diesem Jahr mit seinem Solo-Debüt „Violence“ aus dem Nichts verzaubert hat.

Finn LeMarinel

Ebenfalls viel Mühe gegeben haben sich die Jungs von I Like Trains, deren drittes Album „The Shallows“ auch ein heißer Kandidat auf das Album des Jahres sein dürfte.

I Like Trains

Discussion

Comments are closed.

Archive