Tourpräsentationen

Dour Festival 2014 – 5 Tage Liebe und alternative Musik

Ambiance Jour 1 © Mathieu Drouet

Es gibt Emails, auf die ist man praktisch gezwungen, positiv zu reagieren. Wenn man gefragt wird, ob man deutscher Web Media Partner des belgischen Dour Festivals (ca. 150.000 Besucher im letzten Jahr) werden möchte, ist dies so ein Fall.

Für euch bedeutet das, ihr bekommt von uns ab sofort alle nötigen Informationen rund um die 26. Ausgabe des Festivals und im Juni die Chance auf 2×2 4 Tages-Pässe inklusive Camping.

Wir stecken dafür die selbe Arbeit in die Partnerschaft, wie ihr es auch von jeder anderen Tour- und Festivalpräsentation von uns kennt, unser Logo auf den extra für Deutschland angefertigten Flyern und Postern, sowie 2 Akkreditierungen für das Festival selbst.

Fangen wir gleich an:

Dour 2013 © Chalalit.com

Das Dour Festival 2014 findet vom 17. bis zum 20. Juli 2014 in der Nähe der belgischen Kleinstadt Dour nahe der französischen Grenze statt. Los geht’s aber bereits am 16. Juli 2014 auf dem Campingplatz, daher auch das Festivalmotto „5 Tage Liebe und alternative Musik“. Auf dem großen Festivalgelände gibt es zwei große Bühnen und fünf Zelte sowie jede Menge Attraktionen, Stände und Kunstcamps, wo an allen Festivaltagen viel geboten wird. Faktisch sind das um die 17 Stunden Musik an allen Festivaltagen aus den unterschiedlichsten Genres und Teilen der Erde. Elektro neben Metal, Reggae kämpft mit Drum’n‘ Bass, Pop, Indie und Hip Hop um das Publikum, während an anderer auch die Fans von Techno, R’n’B und Harcore auf ihre Kosten kommen. Eine enorme Entwicklung, wenn man bedenkt, dass das Festival 1989 in ersten Jahr nur einen Tag ging, eine Bühne hatte und ausschließlich französisch singende Bands vor gerade einmal 2000 Menschen spielten. Nur 5 Jahre später standen dann Blur und Pulp auf der mittlerweile 3 Bühnen und zogen schon 15.000 Menschen.

Ambiance Jour 3 © Mathieu Drouet

Ein Jahr später, 1995, wurde das Festival dann auf 3 Tage aufgestockt und mehr als 43.000 Menschen wollten u.a. The Ramones sehen. Wiederum 1 Jahr später feierte das Festival Premiere, so, wie es die letzten Jahr bekannt war und zwar mit Musik an insgesamt 4 Tagen und steigerte die Publikumszahlen noch einmal auf 150.000. Obwohl das Festival auf ein vielfaches seiner selbst angewachsen ist und somit fast doppelt so viele Besucher anzieht, wie das deutsche Rock Am Rring, das oft überlaufen und hektisch wirkt, ist das Dour Festival mehr eine Art riesige Kommune zum Wohlfühlen, Musik genießen, Menschen kennen lernen und neues auszuprobieren, sei es beim Essen, den Kunstcamps oder der Musik. Eigentlich reichen für das ganze Angebot 5 Tage nicht, um einen tiefen Rundumeindruck zu bekommen und so viel für sich mit zu nehmen, wie eben nur geht.

Auf der anderen Seite ist gerade das das Schöne: unzählige Menschen verschiedenster Herkunft mit ihren individuellen Interessen und Eigenarten treffen auf einander und können sich trotzdem ihr persönliches Festival so zusammen stellen, dass sie keine ihrer Lieblingsbands verpassen und so wird wohl jeder der 150.000 Menschen sein ganz eigenes Festival erleben, mehr noch sogar, als bei Rock Am Ring.

TICKETS

Tickets für das Dour gibt es in unterschiedlichen Varianten über die Festival-Website. Neben 4-Tages-Tickets mit und ohne Camping kann man sich auch für nur einen Tag entscheiden.

– 4-Tages-Ticket mit Camping für 127 € (hier kaufen)
– 4-Tages-Ticket ohne Camping für 107 € (hier kaufen)
– 1-Tages-Tickets für 50 / 60 € (hier kaufen)

FESTIVAL-LINKS

Facebook-Event // Festival-Website // Facebook-Seite

BISHERIGES LINEUP

65daysofstatic / Acid Arab / Admiral T / Alix Prez / Aral & Sauzé / Atari Teenage Riot / Baauer / Bakermat / Band Of Skulls / Biga Ranx / Blawan / Blood Red Shoes / Bombay Show Pig / Bondax / Boris Brechja / Boys Noize / Brain Damage meets Vibronics / Branko DJ set / Breton / Brodinski / Buraka Som Sistema / Casseurs Flowters (OreiSan et Gringe) / Cerebral Ballzy / Channel Zero / Chet Faker / Crhsi Liebing / Claptone / Clark / Cannon Mockasin / Coubiac / Daniel Avery / Darkside (Nicolas Jaar & Dave Harrington) / David Rodigan Mbe / Death Angel / Deen Burbigo / Détroit (Bertrand Cantat, Pascal Humbert) / Disiz / Dj Hazard / DJ Hype & Daddy Earl / DJ Rashad & DJ Spinn / DJ System-D / Doctor P / Dope ADN / Dub Inc / East India Youth / Enei b2b Mefjus / Etherwood / Exodarap / Fakear / Fixpen Singe (Caballero + Lomepal + Fixpen Sill) / Flosstradamus / Foreign Beggars / Forward Fever feat. Saimn-I, Ras Cloud and Ion One / Fred V & Grafix / Friction ft. Linguistics / Fuck Buttons / Future Islands / Gentleman & The Evolution / Girls in Hawaii / Goldie feat. MC GQ / Gorgon City / Goorgon Sound vs Dubkasm feat. Solo Banton / Gui Boratto / High Tone live / Hudson Mohawke / Icicle / Igorrr / Intergalactic Lovers / Ionyouth soundsystem feat. Missing Link / Iration Steppas soundsystem feat. Danman / Irie Nation feat. MC Cash Flow / Jackmaster & Oneman present Can U Dance / Jagwar Ma / JCR / Jeff Mills / Joey Bada$$ / John Talabot DJ Set / Johnny Osbourne + Lone Ranger / Joke / Julio Bashmore / Just Blaze / Kaiser Chiefs / King Khan & The Shrines / King Shiloh soundsystem feat. Afrikan Simba / Klaxons / Klingande / Koan Sound / Kölsch / Kreator / L’Entourage / L’Or Dur Commun Roméo Elvis / La Smala / Leaf House / Lefto vs J Rocc / Len Faki / Levela / LFO / Little Dragon / Loudblast / Machinedrum DJ Set / Mackgy Gee & Harry Shotta / Mad Caddies / Madball / Mala In Cuba / Mark Ernestus Presents Jeri-Jeri / Maxïmo Park / Metrik & MC AdApt / Midland / MLCD / Mogwai / Moddymann / Motor City Drum Ensemble / Mount Kimbie / Mountain Bike / Mr. Oizo / N’To / Naâman / NAS (Performing Illmatic) / Noisia / O.B.F. soundsystem feat. Soom T / Only Crime / Onra / Opmoc / Paul Kalkbrenner / Paula Temple / Pfel (C2C/Beat Torrent) / Phoenix / Pional / Poldoore / Raekwon / Raving George / RL Grime / Rone / Shadow Child / Shantel & Bucovina Club Orkestar / Shigeto / Sick Of It All / Sidilarsen / Shinji Hawke / Skip The Use / Slow Magic / SOHN / Soom T & J*Star / Sand High Patrol / Steel Pulse / Stereoclip / Stwo / Subb-an / Surfing Leions / Sylosis / Ta-Ku / TC & MC Carasel / THe Dukes Of SKAzzard / The Feather / The Gaslamp Killer / The Hard Way / The Notwist / The Slackers / The Subs / The Underachievers / The Upbeats / The Parrish / Thick As Blood / Totally Enormous Extinct Dinosaurs / TRAAMS / Trash Talk / Tyler.the Creator / Wave Racer / Wilkinson feat. MC AdApt / Winston McAnuff & Fixi / World’s Fair / The Hives / Mac Miller / Freddie Gibbs / Tale of Us / Mr. Carmack / Addison Groove live / Boddika / Majistrate / Trippy Turtle / Audio feat. MC GQ / The Offenders / Clinton Fearon & Boogie Brown Band / Congo Natty feat. Congo Dubz & Tenor Fly / Rocket Ship / Dalton Télégramme / Deap Vally / Apaches / Romano Nervoso / Psycho 44 / Punish Yourself / Aborted / Stick To Your Guns / Tagada Jones / Resistance

WIR EMPFEHLEN

Das bisherige Lineup besteht, wie ihr sehen könnt, noch größtenteils aus elektronischen Klängen und Sprechgesang. Trotzdem gibt es auch jetzt schon ein paar Bands, auf die wir uns freuen. Neben Mogwai, The Notwist, Maximo Park, Blood Red Shoes, Phoenix, sind dies, unter anderem, auch Chet Faker, Future Islands, Connan Mockasin, die Kaiser Chiefs, sowie:

TRAAMS

Bombay Show Pig

und East India Youth

Fotocredits:

Foto 1: „Ambiance Jour 1“ © Mathieu Drouet
Foto 2: „Dour 2013“ © Chalalit.com
Foto 3: „Ambiance Jour 2“ © Mathieu Drouet

Discussion

  1. […] Das gesamte Line-Up hier […]

    Posted by Dour Festival 2014 – neue Bestätigungen | WhiteTapes | April 28, 2014, 1:35 pm

Archive