Downloads

WhiteTapes Record Of The Year 2012 – auf Top 50 eingegrenzt, Voting geht weiter

WhiteTapes Record Of The Year 2012

Seit etwas mehr als einer Woche suchen wir zum nunmehr fünften Mal euer Album des Jahres. Dabei habt ihr schon in der ersten Phase gevotet wie verrückt und auch schon für einige überraschende Spitzenreiter gesorgt. Die werden hier aber natürlich noch nicht verraten. Was wir aber verraten können ist, dass wir wie angekündigt nun das Voting auf eure Top 50 eingegrenzt haben. Das bedeutet, ab sofort könnt ihr euch die Finger wund wählen und dafür sorgen, dass eure Favoriten auch die Top 20 schaffen, auf die der Poll am Sonntag eingegrenzt wird. Nicht geschafft haben es zum Beispiel Alt-J, Yeasayer, Chromatics, Jack White, The Vaccines, Die Türen, Of Monsters and Men, Mumford & Sons und Purity Ring, obwohl diese Alben in manch anderen Polls in den Top 10 zu finden sind. Aber ihr habt eben euren eigenen Geschmack und dafür schätzen wir euch so. Nun aber zum Voting.

Der Zeitplan:

Am 16. Dezember 2012 grenzen wir auf die Top 20 ein.
Am 23. Dezember 2012 grenzen wir auf die Top 10 ein.
Am 31. Dezember 2012 ist das Voting beendet und am 1. Januar 2013 geben wir dann das Ergebnis bekannt.

Die Regeln:

Ihr wählt über das Widget jeweils drei Alben aus und schickt das Formular ab. Das könnt ihr tun, so oft ihr wollt.

Die bisherigen Gewinner:

2008: 1. Get Well Soon – „Rest Now, Weary Head, You Will Get Well Soon“, 2. Miyagi – „Hydraulic Son“, 3. Travis – „Ode To J. Smith“ (zum Ergebnis)
2009: 1. We Were Promised Jetpacks – „These Four Walls“, 2. The Pains Of Being Pure At Heart – „The Pains Of Being Pure At Heart“, 3. Cargo City – „On. Off. On. Off.“ (zum Ergebnis)
2010: 1. Frightened Rabbit – „The Winter Of Mixed Drinks“, 2. New Young Pony Club – „The Optimistic“, 3. Gregor McEwan – „Houses and Homes“ (zum Ergebnis)
2011: 1. Young Rebel Set – „Curse Our Love“, 2. Bright Eyes – „The People’s Key“, 3. Frankie & The Heartstrings – „Hunger“ (zum Ergebnis)


Discussion

Comments are closed.

Archive