Streams

Vorschau – auf diese Alben freuen wir uns 2012

Gestern haben wir das letzte Jahr mit unserem persönlichen Jahresrückblick endgültig verabschiedet. Ab sofort beschäftigen wir uns also mit den vor uns stehenden Monaten. Dafür haben wir unsere Redakteure gefragt, auf welche Alben sie sich so 2012 freuen. Die Liste gibt sicherlich schon einen guten Vorgeschmack.

Und an euch die Frage, worauf freut ihr euch so in diesem Jahr? Welches Album dürfen wir auf keinen Fall verpassen?

Januar

The Big Pink – Future This (13. Januar 2012)
Big Deal – Lights Out (20. Januar 2012)
Cloud Nothings – Attack On Memory (24. Januar 2012)
First Aid Kit – The Lion’s Roar (24. Januar 2012)
Porcelain Raft – Strange Weekend (27. Januar 2012)
Leonard Cohen – Old Ideas (27. Januar 2012)

Februar

The Twilight Sad – No One Can Ever Know (7. Februar 2012)
Field Music – Plumb (14. Februar 2012)
Tindersticks – The Something Rain (17. Februar 2012)
Perfume Genius – Put Your Back N 2 It (17. Februar 2012)
Cursive – I Am Gemini (21. Februar 2012)
Beth Jeans Houghton – Yours Truly,Cellophane Nose (24. Februar 2012)

März

Dry The River – Shallow Bed (2. März 2012)
Fanfarlo – Rooms Filled With Light (6. März 2012)
Magnetic Fields – Love At The Bottom Of The Sea (6. März 2012)
Enno Bunger – Wir sind vorbei (9. März 2012)
The Shins – Port Of Morrow (tba)

April

Various Cruelties – s/t (2. April 2012)

To Be Announced:

Abby
Best Coast
Andrew Bird – Break It Yourself
Bloc Party
Blood Red Shoes
Frankie & The Heartstrings
Frightened Rabbit
The Futureheads (a Capella Album)
Get Well Soon
Grizzly Bear
Hatcham Social – About Girls
Howler – America Give Up
The Hirsch Effekt
Jamie N Commons
Kean
The Killers
Klubgrün
Laurence and the Slab Boys – Lo Fi Disgrace
Maximo Park
Eugene McGuinness
Morrissey
Mumford & Sons
Radiohead
Rival Consoles
Rufus Wainwright – Out Of The Game
The Rupture Moment
Two Wounded Birds
Sea+Air – My Heart’s Sick Chord
Spector
Stornoway
There Will Be Fireworks
Tribes
U2
The xx

Discussion

Comments are closed.

Archive