Streams

The Tallest Man On Earth – The Wild Hunt

Nein, wir versuchen gar nicht erst über das zweite Album des Schweden Kristian Matsson zu schreiben, ohne die beiden Worte Bob und Dylan zu erwähnen. Ja, Kristian Matsson wird mit Bob Dylan verglichen, ja, er ist einer von insgesamt drölfhundert anderen Musikern, die dieses Etikett in den letzten Jahren angeheftet bekommen haben und ja, er ist ganz vorne mit dabei, wenn es darum geht wirklich in diese großen Fußstapfen zu treten. Nachdem Bob Dylan zwar immer noch gute Alben macht, aber nicht mehr klingt, wie damals in der guten alten Zeit, sehnen sich die Menschen eben nach Musikern, die so klingen, wie Bob Dylan in der guten alten Zeit.

Und bei Kristian Matsson werden sie aus nachvollziehbaren Gründen fündig. Der Schwede näselt genau so schön, wie der Amerikaner und zupft die Akustische zu mindestens eben so tollen Arrangements. Dabei beherrscht er auch die gesamte Gefühls-Klaviatur, von schwelgerich, leidend, bis hin zu frohlockend. Der Grundtenor ist dabei immer erzählerisch, das hat er von dem Mann, in dessen Fußstapfen er laut Etikettierung einmal treten soll. Die Instrumentierung basiert im Grunde auf den Gitarren-Pickings, die Matsson immer genau richtig einzusetzen weiß, mal ruhig, zurück stehend hinter der Erzählung, mal schnell und tonangebend. Mit diesen reduzierten Mitteln, also Akustik-Gitarre und Stimme schafft Matsson spannende, zeitlos schöne Songs. Gerade in Songs, wie „King Of Spain“, oder „Kids On The Run“ stimmt einfach alles. Da ist es auch egal, ob es je einen Bob Dylan gegeben hat, diese Songs sind auch so großartig.

Rating: ★★★★☆
The Tallest Man ON Earth

Myspace // Label

The Wild Hunt – bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive