Streams

The Pains Of Being Pure At Heart – „Anymore“ vom neuen Album „The Echo Of Pleasure“ im Stream

The Pains Of Being Pure At Heart - The Echo Of Pleasure

Seltsam, wir hätten geschworen, dass es keine drei Jahre her ist, seit die Brooklyner The Pains Of Being Pure At Heart um Frontmann Kip Berman ihr drittes Album „Days Of Abandon“ veröffentlichten. Das bedeutet auch, dass uns die Band inzwischen seit acht Jahren begleitet. Damals erschien nämlich das umjubelte Debüt „The Pains Of Being Pure At Heart“, dem nur zwei Jahre später „Belong“ folgte, das dem verträumt shoegazigen C86 Sound der Band noch eine druckvollere Note hinzufügte. Mit dem 2014 veröffentlichten „Days Of Abandon“ ließ der Zuspruch für The Pains Of Being Pure At Heart allerdings ein wenig nach. Vielleicht auch der Grund, warum es nun drei Jahre dauerte. Inzwischen hat Kip mit Painbow ein eigenes Label gegründet und mit Andy Savours (der auch schon den Vorgänger produzierte) an den Reglern, sowie Gastmusikern wie Jen Goma (von A Sunny Day in Glasgow – ebenfalls am Vorgänger beteiligt), das vierte The Pains Of Being Pure At Heart Album „The Echo Of Pleasure“ aufgenommen. Das erscheint Mitte Juli und mit „Anymore“ könnt ihr jetzt schon den ersten Vorboten daraus streamen. Eine Tour gibt es auch, allerdings bisher noch keine Termine in Deutschland.

Facebook // Homepage

Musik von The Pains Of Being Pure At Heart bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive

Wir präsentieren: Haux - auf Deutschland-Tour