Streams

T-Mobile Extreme Playgrounds – Dirt Session mit Bad Religion

Die Mischung macht es. Am 25.04. finden im Landschaftspark Nord in Duisburg die alljährlichen T-Mobile Extreme Playgrounds statt. Die besten Mountainbiker der Welt messen sich auf den Parcours und die größten Punkrockbands zeigen ihr Können auf der Bühne.

Da wären zum einen die Headliner. Bad Religion. Feiern die Urväter des amerikanischen Califpunks doch ihr 30 jähriges Jubiläum dieses Jahr und lassen sie sich nicht lumpen auch im Westen unseren Deutschen Heimat vorbeizuschauen. 30 Jahre Bühnenerfahrung – Greg Graffin und Co. Wissen wie es geht und werden sowohl jung als auch alt in ihren Bann ziehen. Von „We´re only gonna die“ bis Songs des 2008 erschienenem Album „New Maps of Hell“ wie zum Beispiel „New Dark Ages“, Songs die auf die typische Bad Religion Art und Weise funktionieren.

AFI ist inzwischen auch eine Instituion im Punkrock. Waren es in den frühen Bandjahren noch harte und schnelle Punkriffs, so kam zuletzt beim 2007 erschienenem „Decemberunderground“ der Wechsel ins Alternativelager. Dies erschloss die breite Masse, stand aber auch weiterhin für gewohnte AFI Qualität. Im September 2009 erschien nun das letzte Machwerk „Crash Love“, dass nahtlos am Erfolg von „December underground“ anschloss.

Sum 41 sind vom Quartett auf ein Trio zusammengeschrumpft, nachdem Gitarrist Dave Baksh die Band im Jahr 2006 verließ. Der Qualität tat dies kein Abbruch. Wer mit Sum41 immer noch amerikanischen Teeniepunk a lá „Fat Lip“ erwartet, der muss enttäuscht werden. Haben sie doch mit den letzten Alben gezeigt, dass sie reifer geworden sind und sich mit den Großen des Rocks messen können.

Der Vorverkauf ist schon auf vollen Touren, dennoch habt ihr die Möglichkeit an Karten zu kommen, über die bekannten Ticketportale oder über die Veranstaltungswebsite. Gerade der günstige Preis von 25 Euro für ein Einzelticket oder 100 Euro für ein 5-Freunde Ticket ist mehr als ansprechend.Also – Support your Punkrock!

Fotos: T-Mobile

Discussion

Comments are closed.

Archive