Streams

Sunday Chocolate Club – Tour-Tagebuch pt. 3

Foto: Ariane WhiteTapes

Hamburg wir kommen! Ein neuer Tour-Termin steht im Kalender und es geht in die schöne Hansestadt an der Elbe.

Das Übliche Prozedere: Bulli beladen, Autobahn und dann vom fiesen Navi in die Irre führen lassen. Diesmal schickt es uns direkt vor das Hotel Four Seasons – äh, fast richtig. Aber wir finden die Pooca Bar dann doch noch. Leider aber keinen Parkplatz. Ok, 2. Reihe und Warnblinker an und dann das Equipment quer über die Straße in den Club.

Dort empfängt uns Lilli, die gute Fee hinter der Bar. Wir bauen auf und soundchecken. Dadurch vertreiben wir leider alle Gäste, die schon dort sind – wir sind laut zum quatschen.
Es ist kurz vor 23 Uhr als wir von Australiern und Spaniern auf die Bühne gebeten werden. Der Club hat sich mittlerweile wieder gefüllt und so beginnt eine schweißtreibende aber sehr spaßige Stunde auf der kleinen Bühne.

Die Gäste können sich durch das Zurufen von Nummern den Ablauf der Setlist selber zusammen-würfeln. Das kommt an und schnell tanzt und wippt der ganze Laden.

Nach dem Konzert bleiben wir noch und feiern mit den Gästen. Alle haben sich unsere rote SCC-Sticker aufs Oberteil geklebt und so erkennt man auch noch hinterher auf der Straße, wer bei dem Konzert dabei war.

Ein paar Kneipen und Kaltgetränke später geht’s zum Hostel. Super! Es liegt direkt an der Reeperbahn und so kassieren wir alle paar Meter einen neuen Spruch gewisser Damen und Herren… – das ist also Hamburg.

Sunday Chocolate Club auf Tour:

30. Oktober, Herzebrock-Clarholz, MUK
06. Dezember, Hamburg, Hafenklang (als Support von Eight Legs)
07. Dezember, Musikbunker, Aachen (als Support von Eight Legs)

Myspace // Bandcamp

Foto: Ariane WhiteTapes, mehr aus Warendorf hier

Foto auf Startseite: Ariane WhiteTapes

Discussion

Comments are closed.

Archive