Streams

Sunday Chocolate Club – Tour-Tagebuch pt. 2

Tag Nummer zwei unserer kleinen Rundreise. Heute steht Osnabrück und das Glanz & Gloria auf dem Tourplan. Die Reisegruppe – äh, die Band – findet sich pünktlich zum beladen des Band-Bullis ein und saust alsbald Richtung A33. Wegen Stauwarnung versucht es Jan mit einer Umleitung. Aber wir haben Pech und finden uns schnell auf irgendwelchen Feldwegen wieder, die mitten in der Wildnis zu enden scheinen. So kommen wir leider viel zu spät in Osnabrück an und müssen dort auch noch nach dem Club fragen. Puh.

In größter Eile laden wir aus und schließen das Equipment an – das ganze Equipment? Nein, ein Verstärker streikt und wir müssen, aus Mangel an einer Gesangsanlage, nun Gesang und Gitarre über einen Verstärker laufen lassen. Super Sound! Derweil wird die Schlange vor dem Glanz & Gloria immer größer und die ersten Leute werden schon eingelassen, als wir endlich soundchecken.

Dann warten. Punkt 22 Uhr betreten wir endlich die Bühne des mittlerweile vollen Clubs. Die Stimmung ist gut und schon nach den ersten Takten wird ausgelassen getanzt. Da es sich um eine Semester Start-Party handelt haben wir eigentlich nur 40 Minuten Spielzeit, aber am Ende haben wir fast eine Stunde gespielt und die Leute sind begeistert und applaudieren lautstark. Mehr geht nicht.

Mit den Instrumenten auf dem Rücken wühlen wir uns nach dem Gig durch die tanzende Menschenmasse – die Bühne wird für die Party gebraucht. Nach einer gefühlten Stunde haben wir´s geschafft, der Bulli ist beladen und es geht wieder zurück auf die Autobahn. Fazit: Osnabrück rockt!

Sunday Chocolate Club auf Tour:

21. Oktober, Hamburg, Pooca
30. Oktober, Herzebrock-Clarholz, MUK

Myspace // Bandcamp

Foto: Ariane WhiteTapes, mehr aus Warendorf hier

Discussion

Comments are closed.

Archive