Streams

Sunday Chocolate Club – Studio-Tagebuch Tour-Tagebuch

Auf ihrer kleinen Tour durch die Lande legen Sunday Chocolate Club derzeit eine kleine Pause im Studio ein und spielen fleißig Songs ein. Die Erlebnisse des ersten Tages von Drummer Jan:

Teil 1: Es geht los! Freitag ist frei, zumindest heute. Die Koffer werden gepackt und schon geht der Tourbulli auf Reisen. Das etwas ungewöhnliche Ziel ist die Notaufnahme in Münster. Aber bevor es richtig losgeht, stehen wir erstmal auf dem Feld. Rings herum nichts als Mais und fliegende Blätter. Vielleicht doch den Weg fahren den wir kennen??? Nein… dem Navi hinterher. In Münster angekommen schickt es uns durch die Umweltzone, aber da dürfen wir nicht rein. Keine Plakette! Anschließend stehen wir vor 2 Pömpeln (dt: Straßenpoller) und müssen umdrehen – suchen uns dann aber doch noch den Weg.

Der Tobias empfängt uns und wir tragen unsere Sachen ins Studio. Das Sofa hat die Irma (Irmchen, Irmel – unser Studio-Hund) schon besetzt und schläft. Uns macht das nichts, denn wir müssen arbeiten. Schlagzeug aufbauen, feststellen, dass die Standtom nicht stimmbar ist und das Schlagzeug minimalisieren. Das Ridebecken wird komischerweise nicht mehr gebraucht. Das macht das Microaufstellen auch einfacher.

Los geht’s mit „Zeltplatz“. Erstmal die Struktur aufschreiben, denn das Lied ist neu. Erst gestern haben wir ein anders „Schlagzeug“ beschlossen. Das muss klappen. Und es klappt. Auch mit „Hope you stay the Night“ und „The Echoes“ geht es voran. Das sind auch die Songs, deren Schlagzeug am Ende des Tages eingespielt ist.

Morgen noch 1x Schlagzeug und dann ist es geschafft. Zumindest ein kleiner Teil!

Sunday Chocolate Club auf Tour:

21. Oktober, Hamburg, Pooca
30. Oktober, Herzebrock-Clarholz, MUK

Myspace // Bandcamp

Foto: Ariane WhiteTapes, mehr aus Warendorf hier

Discussion

Comments are closed.

Archive