Streams

Sans Parade – neue Single „Hyperborea“ im Stream

Sans Parade - Artefacts

We were shooting at a location near a small rapid and, as we were setting up the camera on the bridge crossing it, we found some fragments of a torn letter. The shredded letter was probably thrown into the rapid, signifying the sad ending of a relationship, but the wind had blown some of those pieces onto the bridge. The text appeared to be written by a young girl who had been disappointed in love. As she was writing down her deepest feelings, she had decided that the target of her waning love was not worthy of her true emotions, so the letter had been cathartically destroyed – like in a ritual. So erläutern die Finnen von Sans Parade die Inspiration, die hinter ihrem zweiten Album „Artefacts“ steckte, das Ende November, circa drei Jahre nach ihrem selbstbetitelten Debüt erscheinen wird.

Die Band beschäftigt sich also einmal mehr mit kleinen und großen Geschichten, die eine nachhaltige Wirkung auf sie, einzelne, fremde Personen oder auch die ganze Menschheit hatten. Da es bis Ende November ja noch ein wenig hin ist, ihr euch aber sicherlich jetzt schon ein Bild von den neuen Sans Parade Songs machen wollt, hat die Band mit „Hyperborea“ den ersten Song im Videostream bereitgestellt. Weniger dunkler, als die Songs des Vorgängers, dafür mit nun mit leicht psychedelischer Note.


Youtube direkt

Facebook // Website // Label

Musik von Sans Parade bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive