Streams

Maxïmo Park – Paul Smith geht unter die Literaten

Foto: Ariane WhiteTapes

Okay, heute nicht wirklich eine Review, sondern ein Buchtipp. Ein Buchtipp? Ja, wir lesen auch mal gern und empfehlen euch heute ein nettes Werk, an dem auch Maxïmo Park Frontmann Paul Smith mitwirkte. Dadurch wechselt er natürlich nicht die Okkupation, dennoch bewies er neben Songs schreiben und jeder Menge Konzerte spielen auch sein Geschick als Autor für den Independent. Das hat er zwar schon häufiger getan, ist aber nun dennoch etwas Besonderes, da er nun das erste Mal vor die Aufgabe gestellt war, Fiktion zu schreiben. Der Anlass war eine Kurzgeschichtensammlung mit dem Titel „Punk Fiction“. Neben Paul Smith wurden hier illustre Gäste, wie Johnny Marr und Billy Bragg, sowie Sternchen der aktuellen Post-Punk / New-Wave Szene, wie Kele Okereke geladen, eine Geschichte basierend auf ihrem Lieblings-Punkrock-Song zu schreiben. Smith’s Wahl fiel auf „Another Girl, Another Planet“ von The Only Ones, einen Auszug kann man bereits hier lesen:

Foto: Presse

„We catch trains so that we can enter each other’s world. Another long journey; re-entry to her atmosphere. The conductor had a teddy-boy quiff, where the dark hair behind each ear bore the trace of his fingers, creating slick horizontal ditches on his skull. The curled front of his hair-do was fluffy and precarious as he leaned over to sign my ticket. He squiggled his signature using a stubby little biro that you used to get in bingo halls and betting shops.“ Weiter geht’s hier. Punk Fiction gibt es ab sofort auch in jedem gut sortierten Buchhandel.

Video zu „Another Girl, Another Planet“

httpv://www.youtube.com/watch?v=P3vd6lL_uec

Myspace // Homepage // Label

Foto Ariane WhiteTapes, mehr hier

Discussion

Comments are closed.

Archive