Streams

Kiasmos mit Video zu „Blurred“

Kiasmos (Photo by Sigga Ella)

Nur etwa ein Jahr vor uns, nämlich im Jahr 2007, startete in London das Label Erased Tapes von Robert Raths. Seitdem ist es erfolgreich gewachsen und hat uns Künstlerwie Nils Frahm, Kyte, Codes in the Clouds und Ólafur Arnalds beschert. Letzterer macht neben seinem Soloschaffen seit 2009 auch gemeinsame Sache mit Janus Rassmussen (bekannt von Bloodgroup). Zusammen sind sie das Duo Kiasmos und haben bereits auf drei EPs und einem Album Elektro-Sounds gepaart mit dem unvergleichlichen Pianospiel von Ólafur Arnalds veröffentlicht. Pünktlich zum zehnten Geburtstag von Erased Tapes haben sich Kiasmos wieder in Island getroffen und neue Songs eingespielt. Die Aufnahmen verliefen dann etwas anders als geplant. So sagt Janus Rasmussen: „Das Schreiben des neuen Materials, fühlte sich nach zwei Jahren auf Tour, wie ein Neuanfang an. Das eigentliche Ziel war es, etwas düstere Sachen als zuvor aufzunehmen. Doch der Frühling in Reykjavík hatte andere Pläne und so wurde es die bislang strahlendste Veröffentlichung.“ Die Veröffentlichung hört auf den Namen „Blurred“ und erscheint am 6. Oktober. Bereits jetzt gibt es den Titeltrack, der mitsamt Video daher kommt, das ebenfalls so verschwommen ist, wie der Titel andeutet.

Kiasmos live

25. Oktober 2017, Berlin – Huxleys


Youtube direkt

Photo by Sigga Ella

Facebook // Myspace // Label

Musik von Kiasmos bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive