Downloads

How To Write A Good Song mit Honig

Honig

How To Write A Good Song – das ist die neue Kategorie auf WhiteTapes, die von Journalist und Musiker Sebastian Witte geführt wird, der eben diese einfache Frage seit dem 9. September 2011 hin und wieder an Musiker richtet und so beide seiner Leidenschaften verbindet.

Den Anfang machte damals George Jephson von Oh Othello, der die Frage schlichtweg mit „get obsessed with everything The Beatles ever did“ beantwortete. Es folgten Bands wie PTTRNS, Garda, Herrenmagazin, aber auch unbekannte(re) Musiker dürfen und sollen Rede und Antwort stehen.

Mit Rue Royale wurde die Reihe am 29.06.2012 das erste Mal von ihrem Tumblelog gelöst und zusätzlich auf RoteRaupe veröffentlicht, wo sie seitdem in unregelmäßigen Abständen einen kleinen Einblick in den hirnzermarternden Prozess hinter dem geben, was täglich im Radio, auf unseren MP3 Playern, Plattenspielern und und und zu hören ist.

Nachdem RoteRaupe vor Kurzem leider seinen Betrieb eingestellte, kontaktierte uns der Mann hinter dem Projekt selbst und fragt, ob wir RoteRaupe nicht beerben und die Reihe weiterzuführen.

Keine Frage, dass wir zusagten. Und somit macht den Anfang heute der Düsseldorfer Musiker Honig, der im letzten Jahr sein Album „Empty Orchestra“ veröffentlichte:

„Don’t go looking for the song! Let the song find you! And if it does, be sober enough to remember it.“


Youtube direkt

How To Write A Good Song anderswo:

Tumblr // Facebook

Honig anderswo:

Facebook // Homepage // Label

Foto auf Startseite: Christoph Buckstegen

Empty Orchestra bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive