Streams

Hooray For Earth – neues Album „Racy“ im Stream

Hooray For Earth

Ab Juni 2011 machte der Name Hooray for Earth weltweit die Runde. Nicht etwa, weil es sich dabei um eine Greenpeace-Kampagne handelte, sondern weil sich die Indie-Szene in den USA und in Europa in die aus New York stammende Indie-Rock Band mit diesem Namen verliebt hatte, die seit 2006 aus den Aufnahmen von Sänger und Multi-Instrumentalist Noel Heroux gewachsen ist. „True Lovers“ hieß das Debüt und eroberte nach dem US-Release im Juni 2011 zunächst die USA und dank dem Europa-Release von Memphis Industries im Februar 2012 auch Europa.

Knappe drei Jahre später ist das Quartett Hooray for Earth nun wieder zurück mit seinem zweiten Album „Racy“. Das wurde von Chris Coady (Yeah Yeah Yeahs, Beach House, TV on the Radio) produziert und erscheint nächste Woche auf Dovecote Records zunächst nur in den USA. Reinhören könnt ihr dennoch schon jetzt, denn drüben bei Pitchfork Advance könnt ihr „Racy“ in voller Länge streamen.

Facebook // Website // Label

Musik von Hooray For Earth bei Amazon.de kaufen

Photo: Tonje Thilesen

Discussion

Comments are closed.

Wir präsentieren: We Were Strangers auf Deutschland-Tour
Wir präsentieren: The Lake Poets auf Deutschland-Tour
Wir präsentieren: Clock Opera – auf Deutschland-Tour im April 2017

Archive