Streams

Haldern Pop 2014 – Pressekonferenz mit finalen Bestätigungen

Haldern Pop 2014

Nachdem fast genau fünfzig Tage zwischen den letzten Trailern zum Haldern Pop Festival lagen, überlegten sich die Macher des Kultfestivals am Niederrhein, dass es ganz passend wäre, die letzten Bestätigungen für die diesjährige Auflage des Festivals, das vom 07. bis 09. August 2014 in Rees-Haldern stattfindet, genau 50 Tage vor dem Festival stattfinden zu lassen. Wie mit Bestätigungen zu Ostern und Pfingsten auch wieder in der Nähe zu einem katholischen Feiertag, in diesem Fall Fronleichnam. Trotz dieser vielen Traditionen hat sich das Festival in diesem Jahr das Motto „Merkwürdig Anders“ ausgesucht. Ein Motto, das natürlich passt, denn zwar lebt das Festival von seinen Traditionen, gewachsenen Beziehungen und der engen Verbindung zu seinen Fans, doch ist es auch deutlich anders, als viele andere Festivals. Das Prinzip lautet „Beziehungen statt Netzwerken“, was man an vielen Projekten 2014 und auch am Line-Up sieht. So feiert nun zum Beispiel die über Crowdfunding durch Fans des Haldern Pop finanzierte Dokumentation über das Festival ihren Release. Neben dem Release am kommenden Montag findet am 25. Juni die feierliche Premiere im Zirkuszelt auf dem Gelände der Halderner Grundschule zusammen mit einem Akustikauftritt des letztjährigen Gasts Luke Sital-Singh statt.

Der Faktor Beziehungen zeigt sich auch im Line-Up, in dem sich unter den vielen alten Bekannten einige besondere Kollaborationen befinden. Grant Hart musste zum Beispiel nicht lange für seine Zusage überlegen zusammen mit Stargaze in der Kirche „The Argument“, arrangiert von Jherek Bischoff, aufzuführen. Auch war Luke Sital-Singh sofort bereit, nach seinem Auftritt in der Kirche im letzten Jahr, spontan für die DVD-Premiere am 25. Juni für ein Akustik-Set aus London einzufliegen. Mit einem Label-Special von Denovali zeigt das Festival auch wieder seine Verbundenheit zu zahlreichen Partnerlabels und mit dem Chor Cantus Domus, der in diesem Jahr u.a. den ein oder anderen Künstler begleiten soll, unterstreicht das Haldern Pop direkt, warum das Motto „Merkwürdig Anders“ eben perfekt zum Festival passt.

Neben neuen Bestätigungen für das Festival gab es auch noch ein paar Neuerungen bei Partnerschaften und auf dem Festival eigenen Label. Wer nicht dabei sein kann, darf sich in diesem Jahr darüber freuen, dass über Spiegel Online einige Auftritte von der Hauptbühne live gestreamt werden können und Auftritte aus dem Spiegelzelt „on demand“ bereit stehen werden. Auf dem Label stehen mit Alben von HONIG und Wendy McNeill ebenso Alben von bekannten Namen, als auch Releases von Newcomern bevor. Darunter The Slow Show, aus dem Elbow Umfeld in Manchester, die am 12. September ihr Debüt auf Haldern Pop veröffentlichen und Money For Rope aus Australien, die ihr Debüt im Oktober veröffentlichen und die die zweite Rockband auf dem Label nach The Soundtrack Of Our Lives sind.

The Soundtrack Of Our Lives sind dann ein weiteres Stichwort. Aus enger Verbundenheit zur Band hat sich das Label nun der Vorgängerband Union Carbide Productions angenommen, um deren komplett vergriffene vier Alben im Juli neu auf exklusiver 180 g Vinyl wiederzuveröffentlichen. Ein schönes Beispiel dafür, dass das Haldern Pop und die zugehörigen Künstler eine große Familie sind, was auch die einzigartige Atmosphäre des Festivals ausmacht, auf die wir uns jedes Jahr auf’s Neue freuen.

Die finalen Bestätigungen

Denovali Label Special: Never Sol / Poppy Ackroyd / Carlos Cipa
Samantha Crain (US)
Josh Record (UK)
Nick Mulvey (UK)
Jonathan Toubin (US)
Cantus Domus (DE)
Stargaze presents: Shara Worden – Death Speaks from David Lang (US / DE)
Stargaze presents: Grant Hart – The Argument arranged by Jherek Bischoff (US / DE)


Youtube direkt

Die bisherigen Bestätigungen

The Acid (AU/US/UK)
All The Luck In The World (IRL)
Augustines (US)
Bernhoft (NO)
Jeff Beadle (CAN)
Big Sixes (UK)
Big Ups (US)
Black Lips (USA)
Boy & Bear (AU)
Enno Bunger (DE)
Champs (UK)
Charity Children (NZ/DE)
Benjamin Clementine (UK)
Dawes (US)
Manu Delargo Handmade (UK)
The Districts (US)
East Cameron Folkcore (US)
Stephan Eicher (CH)
Ewert and the Two Dragons (EST)
George Ezra (UK)
Ed Harcourt (UK)
Honig (DE)
Fat White Family (UK)
Fink (UK)
First Aid Kit (SE)
Hozier (IRL)
Jeffrey Lewis and the Jrams (US)
Kurt Vile and the Violators (US)
Kwabs (UK)
Lee Fields and the Expressions (US)
Mariam The Believer (SE)
The Mispers (UK)
Connan Mockasin (NZ)
Money For Rope (AU)
Alexi Murdoch (UK)
My Brightest Diamond (US)
Conor Oberst (US)
Ought (CAN)
Rhodes (UK)
Royal Blood (UK)
Ry X (AU)
Patti Smith (UK)
Sam Smith (UK)
The Slow Show (UK)
Speedy Ortiz (US)
Stargaze feat. Andre de Ridder (DE)
Sun Kil Moon (USA)
Tom The Lion (UK)
Trampled By Turtles (US)
Wintergartan (SE)

Website

Discussion

Comments are closed.

Wir präsentieren: We Were Strangers auf Deutschland-Tour
Wir präsentieren: The Lake Poets auf Deutschland-Tour
Wir präsentieren: Clock Opera – auf Deutschland-Tour im April 2017

Archive