Streams

Haldern Pop 2009 – Line-Up nimmt Gestalt an

Der Frühling ist bekanntlich da und damit nähert sich auch der Festival-Sommer mit großen Schritten. Während Rock am Ring und Rock im Park so gut wie ausverkauft sind und nun auf den Ansturm von 100.000nden Menschen warten, geben die kleineren Festivals jetzt erst so nach und nach Details zum Line-Up. Im Falle unseres absoluten Lieblings-Festivals, dem Haldern-Pop gibt dieses so langsam ein Bild, was man im Jahr nach dem 25 jährigen Jubiläums alles beim kuscheligsten Festival Deutschland erwarten darf. Darunter bereits jetzt jede Menge Highlights. Ganz besonders freuen wir uns dabei darüber, dass in diesem Jahr unser Lieblings-Kanadier Owen Pallett, alias Final Fantasy, sein Können und hoffentlich viele neue Songs zum Besten geben wird. Auch dabei Owen’s gute Freunde von Grizzly Bear (u.a. spielte er früher in der Band Les Mouches zusammen mit Ed Droste), wir sind gespannt, ob es da nicht zu überraschenden Gastauftritten kommt.

Beeindruckend schön werden wohl auch die Auftritte von Justin Vernon mit seinem Projekt Bon Iver und von Anja Plaschg, alias Soap&Skin. Bereits aus dem letzten Jahr bekannt und der erste Künstler im Line-Up mit Haldern-Pop Erfahrung ist Loney, Dear, der sein neues Album „Dear John“ vorstellen wird. Für das letzte Jahr war auch der Auftritt von Noah And The Whale geplant, der musste aber leider abgesagt werden, deshalb folgt nun der zweite Anlauf. Ein ähnlicher Leisetreter, wie Bon Iver, findet sich mit William Fitzsimmons, der übrigens auch auf dem Festivaleigenen Label unter Vertrag ist, im Programm.

Es wird aber natürlich kein reines Songwriter- / Folk-Festival, Hjaltalín und Port O’Brien werden die Besucher sicherlich in ausgelassene Partystimmung bringen. Laut dürfte es auch bei I Like Trains (vorher iLiKETRAiNS) und Gravenhurst (dieses Mal mit Band) werden, wenn die Bands ihre Post-Rock Gitarrenwände auf das Festival-Gelände loslassen. Interessanter Neuzugang im Line-Up ist aber wohl Paolo Nutini, der im Forum bereits als „Kate Nash 2009“ gehandelt wird, aber bestimmt auch einige gute Laune an die niederländische Grenze zaubert. Mit Baddies und The Thermals ist dann auch etwas für die (Indie-)Rocker dabei. In der Zwischenzeit haben sich auch unsere süd-afrikanischen Lieblinge Dear Reader quasi selbst bestätigt, indem sie bei einem Konzert sagten, man sehe sich im Sommer beim Haldern.

Tickets gibt es noch über die Festival-Homepage

Alle bisher bestätigten Künstler hier noch einmal:

Alexander Tucker & The Decomposed Orchestra (im Zelt)
Asaf Avidan & the Mojos (im Zelt)
Baddies (im Zelt)
Bon Iver Bericht live in Köln
Broken Records (im Zelt)
Colin Munroe (im Zelt)
Final Fantasy Video als Eindruck
Gravenhurst
Grizzly Bear
Health (im Zelt)
Hjaltalín (im Zelt)
I Like Trains Review zur Weihnachts-EP
Junip (im Zelt) (Band von José Gonzalez)
Loney Dear
Noah and the Whale (im Zelt)
Palm Springs (im Zelt)
Paolo Nutini
Port O´Brien Interview
Soap&Skin (im Zelt) Album-Review
The Irrepressibles (im Zelt)
The Maccabees
The Thermals
The Vals
Wildbirds & Peacedrums (im Zelt)
William Fitzsimmons (im Zelt) Interview
Woodpigeon (im Zelt)

Homepage (auch Bildquelle)

Discussion

Comments are closed.

Archive