Streams

Caspian Sea Monster – neuer Song „Shine On“ im Stream

Caspian Sea Monster

Denken wir an Chemnitz, schießen uns jetzt nicht wirklich direkt Bands in den Kopf. Also neben Kraftklub. Der Beitrag zur Stadt bei Indiepedia verrät dann noch, dass auch DŸSE der 250.000 Einwohner Stadt entstammen, die zu Zeiten der DDR noch auf den Namen Karl Marx Stadt hörte. Aus dieser Zeit stammt auch der Begriff des Kaspischen Seemonsters, einem russischen Kampfflugzeug, nach dem sich die ebenfalls aus Chemnitz stammende Band Caspian Sea Monster benannt hat. Vor fünf Jahren fanden sich die vier Chemnitzer in dieser Formation zusammen und starteten die Band zunächst als Nebenprojekt. Mittlerweile haben Caspian Sea Monster Ernst gemacht und ein Debütalbum eingespielt, das in fast genau einem Monat erscheint. Nach dem Stream von „Lamb“ könnt ihr euch die Zeit dahin mit einem weiteren Vorboten vertreiben. „Shine One“ heißt der und knackt natürlich locker die fünf Minuten Marke, wie es sich für eine Band mit starkem Post-Rock-Einfluss gehört.

Facebook // Website // Label

Discussion

Comments are closed.

Archive

Wir präsentieren: Haux - auf Deutschland-Tour