Streams

Beirut – „No No No“ im Stream, gleichnamiges Album am 11. September

Beirut – No No No

Nachdem Zach Condon mit seinem Projekt Beirut zu Beginn etwas umtriebiger war und innerhalb von fünf Jahren vier Alben veröffentlichte – zuletzt 2011 das Werk „The Rip Tide“ – wurde es etwas ruhiger um den US-Amerikaner. Das änderte sich erst im letzten Jahr, als Beirut ein Konzert in Brooklyn gaben.

Dort spielte die Band auch erstmals das neue Stück „No No No“. Eben dieses Stück wurde nun auch als erster Vorbote auf das neue Album von Beirut gewählt, das am 11. September 2015 erscheint und auch diesen Titel tragen wird. Laut Pressemeldung verarbeitet Zach auf dem Album einen physichen und psychischen Zusammenbruch, den er nach langer Tour und seiner Scheidung erlitt. Auf den musikalischen Ausdruck hatte das keinen Einfluss, der ist typisch Beirut, wie ihr über den unten eingebetteten Video-Stream hören könnt.

Beirut – No No No Tracklist

01. Gibraltar
02. No No No
03. At Once
04. August Holland
05. As Needed
06. Perth
07. Pacheco
08. Fener
09. So Allowed

Beirut auf Deutschland-Tour

20. September 2015, Berlin – Columbiahalle


Beirut – No No No on MUZU.TV.

Facebook // Website // Label

The Rip Tide – bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive