Streams

BEAT!BEAT!BEAT! – Tourtagebuch Teil 3 "Mama, ich lebe noch"

Liebe WhiteTapes Leser:

an dieser Stelle erstmal eine Entschuldigung für die, durch diese Verspätung hervorgerufenen Panikattacken. Liebe Mama, ich lebe noch:-*

Wir sitzen gerade im Backstage Bereich des Weekender in Innsbruck, Österreich. Der erste Gig im Ausland wird glaub ich, wer hätte es anders erwartet, tight. Denn wir konnten endlich mal ausschlafen und haben auch heute wieder gemütliche Betten in Aussicht.

Fangen wir chronologischerweise mit Berlin an…

Ein sehr N1cer Abend. Außer Beta (an dieser Stelle liebe Grüße, da ich ja jetzt weiß, dass ihr treue WhiteTapes Leser seid) waren auch noch viele alte Freunde am Start. Kindheitsfreunde, Berliner Balletttänzerinnen, Henrik von Ghost of Tom Joad und Dennis von Muff Potter (sehr chillige leute). Nachdem wir 1 Woche nur Fremde gesehen haben, war es schön ein paar bekannte Gesichter zu treffen.

Obwohl wir nicht mehr mit den anderen gefeiert haben waren wir am nächsten Tag alle müde und wollten die 4 Stunden Busfahrt nach Görlitz zum schlafen nutzen. Leider hat unser geliehener Tourbus (190 000 gefahrene km) den geist aufgegeben, und wir mussten uns in Berlin auf die Schnelle einen neuen Tourbus besorgen. Dies war zum Glück innerhalb einer Stunde erledigt und wir konnten nach Görlitz fahren, welches übrigens zu einem Drittel in Polen liegt und daher ein Paradies für uns als Hobby-Zigaretten Schmuggler ist.

Die besetzte Bude wurde standesgemäß beschallt und das Publikum, dass sich gleichermaßen in Skinheads und Indiemädchen aufteilte, feierte übertrtieben. dka+strohrum oder wodka+zubruoska = todeswodka. Und so wurde sich an der polnischen Grenze in den Schlaf gehazed und geschnapst… SCHNITT!!!!!!! Folgendes: Wir wollten nach dem Gig in Innsbruck chillig weiterschrieben und danach anfangen zu trinken. faaaaaaail.

Es ist komplett verkehrt herum gelaufen und wir bitten das WhiteTapes Team an dieser Stelle wie immer die Grammatik-Korrektur zu vollziehen. Marius legt gerade auf und heizt den Mietzen und den Kackbratzen hier ein. Tim, Moritz, Joel unser Fahrer und ich sitzen nun Backstage und versuchen kläglich dieses Tour-Diary fortzuführen… Ich berichtige: Moritz ist eingeschlafen! Und irgendwer wirft hier mit Bananenschalen und Brot durch den Raum… Altahh..

Ich glaube wir brechen schnell ab und moshen hier alles nieder! Alors, mes fille et garcon vous, on adore de jouez pour vous! C‘est extraordinaire! C‘est Beat!Beat!Beat! des bisous…

Discussion

Comments are closed.

Archive