Streams

Andrew Hung von Fuck Buttons streamt mit „Say What You Want“ Stück aus erstem Soloalbum

Andrew Hung

Nachdem Fuck Buttons vor fünf Jahren mit zwei Songs bei der Eröffnungszeremonie der olympischen Spiele in London vertreten waren, ein Jahr später mit „Slow Focus“ ihr bisher erfolgreichstes Album veröffentlichten und anschließend eine ausgedehnte Tour spielten, wurde es ruhig um das Drone-Duo. Benjamin John Power ist seitdem als Blanck Mass unterwegs und Andrew Hung vertrieb sich unter anderem die Zeit in einem Projekt mit Beth Orton, deren letztes Album „Kidsticks“ er mitgeschrieben und produziert hat.

Jetzt scheint jedoch die Zeit für den Musiker aus Ashill gekommen, dass er sich voll seinem Soloschaffen widmet und so veröffentlicht Andrew Hung Anfang Oktober mit „Realisationship“ sein erstes Soloalbum, das über Lex Records erscheint. Auf der Labelwebsite heißt es dazu „the cocoon of his previous work is shattered and a new relationship with the inner infinite emerges.“ Mit „Say What You Want“ gibt es den ersten Vorboten darauf. Ein buntes Stück mit verspielten Rhythmen, das wirklich Laune macht.


Youtube direkt

Facebook // Label

Discussion

Comments are closed.

Archive