Konzertberichte

Young Rebel Set + Young Chinese Dogs – Gebäude 9, Köln, 04. Oktober 2013

Young Rebel Set + Young Chinese Dogs - Gebäude 9, Köln, 04. Oktober 2013

Nachdem die fünf Jungs von Young Rebel Set am 20. September ihr zweites Studioalbum „Crocodile“ und damit endlich den Nachfolger zum gefeierten „Curse Our Love“ veröffentlicht haben, gastierten sie im Rahmen der dazugehörigen Tour zusammen mit Young Chinese Dogs im Gebäude 9. Auch wenn die Band im letzten Jahr ohne Anlass immer mal wieder ein paar Konzerte gespielt hat, war es doch an der Zeit, sie mit neuem Material wieder zu sehen. Das sahen wohl einige Kölner genauso und deshalb war die Halle auch sehr gut gefüllt, obwohl neben Köln in Nordrhein-Westfalen auch Münster und Essen auf dem Tourplan standen. Zum Support lässt sich eigentlich nicht viel sagen, außer dem „Young“ im Namen haben sie nicht allzu viel mit Young Rebel Set gemeinsam. Sie kommen aus München und bestehen ursprünglich nur aus 3 Mitgliedern, live sind zusätzlich noch 2 bis 3 andere dabei. Der Gesang kommt meistens von der Sängerin, die außerdem noch Akkordeon spielt. Die weiteren Musiker sind üblicherweise für Gitarre, Bass und Schlagzeug zuständig. Schubladentechnisch lässt sich die Musik definitiv der Folk-Spaß-Richtung zuordnen, die man sich als Support durchaus mal anhören kann. Allerdings schienen die Münchner sich selbst ziemlich gut zu finden, oder sie waren einfach zu angetrunken.

Young Rebel Set - Gebäude 9, Köln, 04. Oktober 2013

Die zwischenzeitlichen Ansagen waren dann doch manchmal etwas peinlich und dauerten zu lange, so dass man sich wünschte, sie würden endlich zu Potte kommen. Dadurch bekam das Ganze leider einen anstrengenden Beigeschmack. Nach dem Set von Young Chinese Dogs und dem Bühnenumbau, während welchem Mark behutsam eine 1. FC Köln Fahne an sein Mikro hing, betraten Young Rebel Set gegen 22h die Bühne. Bereits zu Beginn war die Stimmung vorfreudig, klar, es war Freitag und die Kölner in Feierlaune.

Los ging‘s mit der aktuellen Single The Lash Of The Whip, besser kann man das Konzert nicht beginnen um alle im Publikum mitzureißen. Außer Tuned Transmission ließen die Jungs keinen Song vom neuen Album aus, eigentlich unverständlich, da es eines der starken Stücke auf Crocodile ist und live bestimmt auch sehr gut wirken würde.

Genauso schade war es, dass Already Forgotten Your Name nicht auf der Setlist stand. Stattdessen gaben sie schon einen komplett neuen Song zum Besten, Strangers ist bisher noch auf keiner Platte oder Single zu finden. Deswegen gibt es insgesamt betrachtet auch nichts zu meckern, denn mit u.a. Lion’s Mouth, Walk On, Border, Won’t Get Up Again, und natürlich If I Was, ist auch das erste Album der Band mehr als gut vertreten.

Young Rebel Set, Gebäude 9, Köln, 04. Oktober 2013

Trotzdem gab vereinzelt Besucher, die wohl eher für einen geselligen Kneipenabend mit den Freunden in das Gebäude gefunden hatten, anstatt für ein Konzert, was in der ersten Reihe nicht nur beim Publikum negativ auffiel, sodass auch Sänger Matt einen jungen Mann, der bisher die meiste Zeit mit dem Rücken zur Bühne verbracht hatte, mit einem Kopfstreicheln dazu aufforderte, sich doch entweder dem Konzert zuzuwenden oder doch nach hinten an die Bar zu gehen, wo er niemanden stört .

Sonst gab es keinerlei „Zwischenfälle“, die Stimmung war ausgelassen und auch zu neuen Songs wurde getanzt und vereinzelt textsicher mitgesungen. Neben dem Opener The Lash Of The Whip stachen vor allem Yesca & The Fear und Show Your Feathers And Run heraus, bei Letzterem überzeugt besonders der Instrumentalpart am Ende des Songs. Die Albumversion ist schon gut gelungen, live jedoch noch besser. Unforgiven wurde als erste Zugabe von Matt mit Gitarre und Luke mit Tamburin gespielt, bevor die letzten drei Songs folgten.

Konzerte der Band machen einfach immer wieder Spaß, wer sie also noch nicht gesehen oder bisher verpasst hat, kann das immer noch bis zum 19. Oktober nachholen. Im November supporten sie außerdem die Sportfreunde Stiller und kommen im Dezember auch noch mal für drei Konzerte nach Hamburg, Berlin und Bielefeld.

Setlist

The Lash Of The Whip
Another Time, Another Place
Lion’s Mouth
Walk On
One Law
Berlin Nights
Precious
Borders
Reap The Whirlwind
Yesca & The Fear
Won’t Get Up Again
Strangers
Where Have I Been Going?
Show Your Feathers And Run

Unforgiven
The Girl From The 51
If I Was
Measure Of A Man

Young Rebel Set auf Tour

15. Oktober 2013, Wiesbaden, Schlachthof
16. Oktober 2013, Essen, Zeche Carl
17. Oktober 2013, Leipzig, Werk 2
18. Oktober 2013, Dresden, Beatpol
19. Oktober 2013, Karlsruhe, Substage
16. November 2013, Leipzig, haus Auensee (Ausverkauft – als Support von Sportfreunde Stiller)
17. November 2013, Chemnitz, Arena Halle 2 (Ausverkauft – als Support von Sportfreunde Stiller)
18. November 2013, Rostock, Ospa Arena (Ausverkauft – als Support von Sportfreunde Stiller)
20. November 2013, Bremen, Pier 2 (Ausverkauft – als Support von Sportfreunde Stiller)
21. November 2013, Dortmund, Westfalenhalle 3 a (Ausverkauft – als Support von Sportfreunde Stiller)
28. Dezember 2013, Bielefeld, Forum
30. Dezember 2013, Berlin, Postbahnhof

Tickets gibt’s im GHVC Ticketshop


Youtube direkt

Facebook // Myspace // Website

Musik von Young Rebel Set bei Amazon.de kaufen

Fotos: Stephanie WhiteTapes

Discussion

Comments are closed.

Archive