Konzertberichte

The Horrors + S.C.U.M., Luxor, Köln, 06. November 2011

Genau 2 Jahre ist es her, dass The Horrors am 06.11.2009 mit gleichem Support im Kölner Underground auftraten. Dieses Mal war die Location allerdings das Luxor, dort präsentierten sie ihr drittes, in England sehr gehyptes Album „Skying“. Um 21 h betrat die Vorband S.C.U.M. aus Süd-Ost-London die Bühne. Schon hier hörte man kaum etwas von der Stimme des Sängers, auch später bei The Horrors selbst gab es leider noch einige Soundprobleme. Trotzdem passte die düstere Musik, die in die Elektro-Richtung geht sehr gut zu der Hauptband, denn oft harmonieren die Bandzusammenstellungen, vor allem bei deutschen Konzerten, ja eher weniger. Nur selten nutzte man die E-Gitarre, Keyboards, Schlagzeug, Bass und Synthesizer wurden deutlich bevorzugt.

Nach dem Umbau der Bühne ging es weiter im Programm mit The Horrors. Die fünf dunklen Gestalten, ebenfalls aus London, betraten in Dunkelheit und Nebel ohne große Show die Bühne und begannen mit „Changing in the Rain“ ihr Set. The HorrorrsDie Setlist bestand nur aus 11 Songs, überwiegend die des neuen Albums „Skying“. So bekamen die Zuschauer leider nichts von dem Debut Strange House und nur Highlights des zweiten Albums Primary Colours wie „Who Can Say“ oder „Sea within a Sea“ zu hören. Diese gehörten auch gleichzeitig zu den Höhepunkten des Konzertes.

Da jedoch 6 von 11 Songs zu den neueren Stücken zählten und das letzte Album zu den schwächeren der Band zählt, war das Konzert weniger abwechslungsreich. Außerdem war es auch recht schade, dass das erste Album bei der Songauswahl gar nicht beachtet wurde. „Yes“ in Antwort auf einen „Faris“-Ruf aus dem Publikum gehörte zu einem der wenigen Worte die der Sänger mit den Zuschauern wechselte. Das Luxor verließ man dann also mit gemischten Gefühlen, aber auch nicht unbedingt enttäuscht, denn live sind The Horrors durchaus empfehlenswert, am Besten jedoch mit mehr Stücken des zweiten Albums. Steigert sich die Beachtung, die der Band mittlerweile schon geschenkt wird noch mehr, sieht man sie bestimmt schon bald am 06.11.2012/2013 im Gebäude 9 oder im Gloria.

Setlist The Horrors:

Changing in the rain
Who can say
I can see through you
Scarlet fields
Dive in
Endless blue
Sea within a sea
Still life

Miror’s image
Three decades
Moving further away

Discussion

Comments are closed.

Archive