Konzertberichte

Dartz, Münster, AMP, 23. März 2008

Die Luft ist mit dem beißenden Geruch der brennenden Osterfeuer geschwängert, es ist rappel-kalt und im AMP in Münster stehen DARTZ auf dem Programm. Drei nette Jungs aus dem Norden Englands, die dieser Tage ihre erste Deutschlandtour in Angriff genommen haben.. leider finden aber nur sehr wenige Leute an diesem Abend ihren Weg ins AMP. Ohne gezählt zu haben…die Massen dürften sich wohlwollend auf 50 Mann (und ein paar Frauen) belaufen haben. Der Abend geht um 22:00 ein wenig verspätet mit Keegan aus Köln los. Der Sänger bemüht sich. Das Publikum ist jedoch eher noch eingefroren und lässt sich nur zu Kopfnicken und mäßigem Applaus hinreißen. Musikalisch stehen Keegan wohl im nichtssagenden Punk.

Mit der richtigen Menge Bier und ähnlicher Substanzen aber ein Gute-Laune-Bringer. Nach ca. 40 Minuten räumt die Band das Feld. Die übliche Umbaupause folgt und schon stehen Dartz auf der Bühne. Der erste Song läuft, neigt sich seinem Ende und Sänger William bittet das Publikum doch ein wenig näher zu rücken. Womit das Eis auch gebrochen scheint. Zwei Mädchen gehen hochgradigst ab, ja können sogar jeden Song mitsingen. Das Debutalbum „This Is My Ship“ wird souverän durchgespielt – plus zwei neue Songs. Es wird gewitzelt, doch insgeheim scheint die Band doch ein wenig zurückhaltend ob des überschaubaren Menschenauflaufs. Schade. Geschlossen wird der Auftritt mit der Single „Once, Twice, Again“. Ein Kracher, der mehr oder weniger den um 24:00 anstehenden 21. Geburtstag des Drummers und die bei Fiebertanz anschließenden Geburtstagsfeier einläutet. Eine Zugabe gibt es nicht. Was sollten sie auch spielen, mehr als das Album und die zwei neuen, fertigen Songs haben sie nicht. Alles in Allem ein gutes Konzert in einer tollen Location. Nur schleicht sich vehement das Gefühl ein, dass wenn das Konzert im Gleis 22 stattgefunden hätte, sich wohl doch auch der ein oder andere neugierige Zuschauer eingefunden hätte, der die Band bis dato noch nicht kannte.

Discussion

Comments are closed.

Archive