Downloads

Loch Awe – Gratis-Album "Artificial Life from a Digital Sea"

Gesprochen „Loch Obha'“ ist Loch Awe gemessen am Wasservolumen von 1,2 km³ der fünftgrößte See Schottlands. In der Nähe der Stadt Argyll and Bute gelegen war er aber seltsamerweise namensgebend für ein Trio aus Edinburgh, das Einflüsse von Why? über Hot Chip bis Arcade Fire verbindet und zu einem eigenen Folk-Sound vereint. Am Montag veröffentlichten sie nun ihr Debüt-Album „Artificial Life from a Digital Sea“. Ein Titel der elektronischer klingt als das Produkt, das nämlich Folk der altmodischen und träumerischen Art darstellt. Davon könnt ihr euch aber selbst über das Widget unten überzeugen und das Werk auf dem Bandcamp-Profil von Loch Awe gratis downloaden. Das lohnt sich, ist nämlich toll.

Discussion

Comments are closed.

Archive