Iain WhiteTapes

Iain WhiteTapes has written 39 posts for WhiteTapes

First Aid Kit – The Lion’s Roar

Vor relativ genau zwei Jahren schrieben wir sinngemäß über „The Big Black And The Blue“, das Debüt der beiden Schwedinnen von First Aid Kit: “ diese Mädels haben nicht nur tolle Coverversionen der Fleet Foxes, sondern auch ganz eigenes Folksongs zum schwelgen und träumen. […] Mit schönen Gesangsmelodien, tollem Erzählstil und einem guten Gespür für […]

Trapped In Kansas – How To Go (EP)

In der schottischen Musikszene gehörten Trapped In Kansas schon relativ schnell nach ihrer Gründung 2008 zu einem der größten Geheimtipps. Nach einem Supportslot im King Tuts durften sie relativ schnell auch größere schottische Festivals, wie T In The Park und Go North spielen. Auf BBC 6 werden sie auch regelmäßig gespielt und fanden sich auch […]

Apparat – The Devil’s Walk

Ein Gedicht des britischen Romantikers Percy Shelley diente dem Berliner Elektro-Frickler als Inspiration für sein neuestes Album. Die Faszination für den Tod ereilte Ring in Mexiko, wo er mit einigen Mitstreitern mit seinem zu einer Band gewachsenen Projekt Apparat das Album „The Devil’s Walk“ einspielte. Dort wird um Allerheiligen der Día de los Muertos gefeiert […]

Nirvana – Nevermind (20th Anniversary)

Als Nirvana 1991 ihr zweites Album „Nevermind“ veröffentlichten waren die Autoren dieser Seite zwischen 5 und 8 Jahren alt. Berichte, wie „als das Album raus kam hat es meine Musikwelt völlig verändert“ werdet ihr hier jetzt vergeblich suchen. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass uns das Album nicht auch beeinflusst hätte und das lag ganz […]

Lanterns On The Lake – Gracious Tide, Take Me Home

Der Herbst ist da. Das Laub schmückt nun in bunten Farben die Wege und nicht mehr die Bäume und der morgendliche Weg zur Arbeit ist auf dem Land häufig neblig. Die ideale Jahreszeit für die Musik von Lanterns On The Lake. Die Band aus Newcastle, die sich 2008 gründete und seitdem zwei in Kennerkreisen sehr […]

The Subways – Money and Celebrity

Es ist schon unfassbare sechs Jahre her, dass ein Teenager-Trio aus Welwyn Garden City, im britischen Süd-Osten mit ungestümem und herrlich naiven Rock die Welt eroberten. „Young For Eternity“ hieß das Album, „Rock’n’Roll Queen“ jener Hit, der die Band über Nacht bekannt machte und ihnen sogar einen Top 25 Hit bescherte. The Subways vertrauten damals […]

Final Flash – Homeless

Mit Major im Rücken hätten Band Of Horses eigentlich alle Mittel gehabt, mit ihrem dritten Album „Infinite Arms“ ein echtes Hit-Feuerwerk abzufackeln und die Folk-Rock-Band der Stunde zu werden. Stattdessen präsentierten sie belanglose Folk-Nummern, in denen sie gänzlich die Spannung und tollen Momente der beiden Vorgänger verlassen ließen. Die Enttäuschung einmal beiseite wird klar, dass […]

WAKEY!WAKEY! – Almost Everything I Wish I'd Said The Last Time I Saw You…

Wer die amerikanische TV-Serie „One Tree Hill“ verfolgt hat, dem könnte der Name Mike Grubbs ein Begriff sein. Dort verkörperte er einen Barkeeper. Seine Songs konnte er dann auch gleich in der Serie platzieren und so wurde der Name WAKEY!WAKEY! langsam ins Unterbewusstsein der Indie-begeisterten Jugend gebracht. Da wir von „One Tree Hill“ leider überhaupt […]

Marc Carroll – In Silence

Es gibt diese Singer-Songwriter, die bereits seit Ewigkeiten in der Weltgeschichte rumtingeln und noch immer auf ihren Durchbruch warten. Der Ire Marc Carroll ist so einer. Bereits 2003 veröffentlichte er sein Debüt „Ten Of Swords“, wurde von Kritikern und sogar der Legende Bob Dylan in den Himmel gelobt. Acht Jahre und drei weitere Alben später […]

City And Colour – Little Hell

Es ist eigentlich immer schön, zu sehen, dass in Songwritern aus dem Hardcore Genre, nicht nur grunzende Gitarrenriff-Proleten stecken, sondern es auch die Genre-Vertreter gibt, die sich abseits ihrer Hauptprojekte mit sensiblen Lyrics und sanften Tönen von ihrer sanften Seite zeigen. Chuck Ragan von Hot Water Music, Frank Turner von Million Dead und auch Keith […]

Archive