Rezensionen

BEENDET!!! Zoot Woman – Things Are What They Used To Be (+Verlosung)

Kurze Intervalle zwischen Album-Veröffentlichungen waren noch nie so ganz Zoot Woman’s Sache. So dauerte es von Bandgründung bis zum Release des Debüts „Living In A Magazine“ ganze sechs Jahre. Nur zwei Jahre vergingen dann nur bis zum Release des Zweitlings, den die Band ganz simpel nach sich benannte. In dem Tempo machten sie aber nicht weiter, vielmehr ließen sie sich wieder sechs Jahre Zeit. Bassist Stuart Price grinste plötzlich auf Fotos neben Seal, Madonna, P. Diddy und vielen anderen. Die Brüder Blake überbrückten derweil die Pause mit Tourneen, bei denen Jasmin O’Meara Stuart’s Platz einnahm. Nun sind Zoot Woman also zurück und alles ist beim alten, wenn man dem Albumtitel glauben schenkt.

Laut Aussage der Band ein Statement, dass nach langer Pause bei Zoot Woman die Chemie wieder genau so wie früher ist. Das kann ein Außenstehender dann natürlich kaum beurteilen, aber man mag es dem Trio nur zu gern glauben, denn Album Nummer 3 vermittelt genau diesen Eindruck. Mit jede Menge Pop-Appeal grooven sich die Elektro-Nummern direkt ins Ohr. Bereits der Opener „Just A Friend Of Mine“ wirkt, als wären sechs Jahre Pause nie da gewesen. Die Synthies sprudeln fröhlich aus den Boxen, die Beats funktionieren und der Gesang ist auf den Punkt. Die 80er leben weiter und so zielen die Songs vor allem auf eines, einen großen Refrain und den soll der Hörer natürlich möglichst eingängig bekommen. Tut er auch, so schmeichelt sich „Lonely By Your Side“ gekonnt ein und lässt keinen Zweifel an der Zeitlosigkeit des Zoot Woman Sounds, denn so ein Stück hätte auch bereits vor sechs Jahren funktioniert und wird es auch vermutlich dann noch. Zwar fehlt am Ende etwas das letzte Quäntchen Innovation, das Zoot Woman Alben bisher immer innewohnte, aber Album Nummer 3 bedeutet eigentlich für jede Band und ausnahmsweise auch einmal für Zoot Woman eine Art Standortbestimmung. Denn hat das Trio jetzt klar gemacht wo es steht und dass auch künftig mit Zoot Woman zu rechnen ist.

Rating: ★★★★½
Zoot Woman
Und falls ihr euch „Things Are What They Used To Be“ noch nicht zugelegt habt, solltet ihr euch erst einmal schämen, habt aber nun die Chance diesen Makel zu beheben. Das geht ganz einfach, denn wir verlosen 1 Exemplar des Albums unter allen Einsendungen. Schreibt einfach eine Email mit dem Betreff „Alles beim alten“, eurem Namen und eurer Adresse an ariane@whitetapes.de. Ein Kommentar mit „Gewinnen will“ ist natürlich auch möglich, dazu müsst ihr allerdings eure echte Email-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.Teilnahmeschluss ist Freitag der 04. September 2009 um 14:39 Uhr

Myspace // Homepage // Label

Things Are What They Used to Be – bei Amazon.de vorbestellen

Discussion

Comments are closed.

Archive