Rezensionen

Young Rebel Set – Young Rebel Set (s/t)

Britische Indie-Rock Band, da erwartet man hohe Gitarren, schnieke Haarschnitte und wiederkehrende Songstrukturen. Das geht zum Glück aber auch anders. Young Rebel Set aus Stockton On Tees im Nordosten Englands sind ein gutes Beispiel dafür. Entdeckt vom Oasis Management werden sie als Indie-Rocker mit britischem Herz und amerikanischer Seele gehandelt. Der NME ist bereits seit etwas mehr als einem Jahr überaus angetan und in Deutschland scheint die Band sogar noch ein kleines bißchen höher gehandelt zu werden.

Das liegt vielleicht auch daran, dass Young Rebel Set hierzulande vom Grand Hotel van Cleef adoptiert wurden und seitdem keine Gelegenheit versäumt wird, die Jungs zu positionieren. Ein Hype also. Aber der scheint auch angebracht. Den ersten richtigen Beleg dafür liefert die Band aus dem Nordosten nun mit ihrem ersten Deutschland-Release, einem Mini-Album mit dem Titel „Young Rebel Set“, auf dem alle bisherigen Singles nebst B-Seiten vereint sind. Und allein der Opener „If I Was“ rechtfertigt einen Hype. Ein herrlich melancholisches Liebeslied mit niedlichen Vergleichen und mit schönem North-Eastern Akzent vorgetragen. Die Lyrics mögen zwar oberflächlich etwas kitschig klingen, aber manchmal muss ein tolles Liebeslied nicht tiefsinnig sein, gut vorgetragen und mit toller Melodie reicht auch Schuljungen-Poesie. Einen zweiten Song vom Kaliber „If I Was“ sucht man in der Folge zwar vergebens, aber mit einem gelungenen Mix aus Bruce Springsteen („Fall Hard“), Brit-Pop („Won’t Get Up Again“) und Indie schaffen die Jungs dennoch ein mitreißendes Mini-Album. Das macht dann vor allem eines: Lust auf mehr. Aber da kommt sicherlich auch bald noch einiges und bis dahin touren die Jungs aus Nord-England ja auch noch ein wenig durch Deutschland.

Rating: ★★★★☆
Young Rebel Set

06. August, Hamburg, Uebel & Gefährlich (Dachgarten)
07. August, Lokpop Festival, Osnabrück
08. August, Bad Windsheim, Weinturm Open Air
09. August, CH-Zürich, Hafenkneipe
10. August, Stuttgart, Zwölfzehn
11. August, Wiesbaden, Schlachthof
12. August, Köln, Blue Shell
13. August, Hannover, Glocksee
14. August, Haldern Pop Festival
14. August, Olgas Rock, Oberhausen
23. September, Saarbrücken, Garage
24. September, Münster, Sputnikhalle
25. September, Hamburg, Reeperbahnfestival
26. September, Berlin, Privatclub
27. September, Düsseldorf, zakk


Youtube direkt

Myspace // Homepage // Label

Discussion

Comments are closed.

Archive