Rezensionen

Young Man – Boy

Jungs wie Colin Caulfield gibt es weltweit tausende. Die sehen ganz schnieke aus, sind riesige Fans von sogenannter Indie-Musik, interessieren sich für Kunst und können ein Instrument spielen. Diese Jungs gehen dann hin und nehmen sich auf, wie sie eine Cover-Version eines ihrer Lieblingslieder spielen, um dieses Video dann bei Youtube online zu stellen. Colin Caulfield, gerade einmal 20 Jahre alt aus St. Paul, Minnesota und mittlerweile in Chicago lebend, machte genau das. Erreichte damit nun auch keine riesigen Aufrufzahlen, aber erlangte die Aufmerksamkeit der richtigen Leute, nämlich Promotern und der Künstler selbst, die sich, wie etwa Bradford Cox von Deerhunter als große Fans seiner Cover.

Bei einem Besuch in Europa fand der junge Mann mit den einzigartig gemachten Cover-Versionen eine Label-Heimat, bei der er nun seinen ersten Release „Boy“ veröffentlicht. „Boy“ ist dann genau das, was seine wachsende Fanschar bereits von Youtube kannte, nur eben als Eigenkompositionen. Kompositionen aus sanft fließendem Folk, sphärischen Harmoniegesänge und gleitenden Rhythmen, die einen traumwandlerisch durch die 30 Minuten von „Boy“ geleiten. Pastorale Klänge, die so eine tiefe Verneigung vor Bon Iver, Fleet Foxes, Grizzly Bear, den Beach Boys, Deerhunter und vielen anderen darstellen, aber in ihrer Mischung genug Eigenes offenbaren, um Colin Caulfield als nächsten potentiellen Liebling der Indie-Szene zu positionieren. Aber bevor es mit dem Hype richtig los geht, kann man sich noch einmal in aller Ruhe in die sakrale Schönheit und Gelassenheit von „Boy“ fallen lassen.

Rating: ★★★★☆
Young Man
Gratis-Download: 1 Song + 2 Remixes bei I Guess I’m Floating

Boy by Young Man

Myspace // Label

Boy – bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive