Rezensionen

YACHT – The Afterlife (Single)

Yacht sehen sich als eine Band, Firma aber auch als Glaubenssystem, in das laut Homepage jeder herzlich eingeladen ist. Hört sich nach Sekte an, schreckte aber Dat Politics, Andrew WK, The XX, The Joy Electric und May Ling nicht ab, die Single „The Afterlife“ des 2009 veröffentlichten Albums „See The Mystery Lights“ zu remixen.

Toll, was verschiedene Musiker aus einem einzigen Song alles basteln können. Die Sammlung aus sechs Remix-Versionen kitzelt alles heraus, was „The Afterlife“ gut macht und stellt diese Merkmale in den Vordergrund. In Andrew W.K.’s Variante ist es die wilde Schlagzeugarbeit, die auch vor afrikanischen Trommeln und Kuhglocken nicht halt macht und die er an die Spitze treibt. Insgesamt überrascht das Werk des Rockers mit elektronischem Minimalismus, in dem auch Claire L. Evans’ Gesang nicht viel Platz findet. Dat Politics arbeiten die Kontraste der Single heraus. Tief und hoch, laut und leise wechseln sich ab und hinterlassen ein ausgewogenes und dennoch energetisches Ganzes. Das beste Stück der Platte.

The XX begeben sich auf die dunkle Seite – wabernde, hallende Klänge lassen die Achtziger durchscheinen. Den luftig-leichten Abschluss bildet die Version des aus Portland stammenden Duos May Ling. Nicht einfach für die Originalversion da mitzuhalten.

Rating: ★★★★☆
YACHT
Wer das Duo um Mastermind Jona Bechtolt und Claire L. Evans live sehen möchte, merke sich folgende Termine

3. Juli, München, Feierwerk
4. Juli, Nürnberg, K4
5. Juli, Schorndorf, Manufaktur
7. Juli, Berlin, Magnet Club
8. Juli, Liège, Les Ardentes Festival


Youtube direkt

Myspace // Homepage //

Discussion

Comments are closed.

Archive