Rezensionen

We Were Promised Jetpacks – The Last Place You'll Look

Es dürfte kein Geheimnis sein, dass sich We Were Promised Jetpacks nicht nur zu Lieblingen von uns entwickelt haben, sondern sich in die Herzen der gesamten deutschen Blogosphäre und Indieszene gespielt haben. Schuld daran nicht zuletzt ihr grandioses Debüt „These Four Walls“, auf dem sie atmosphärische, gediegene Klangwelten mit hibbeligem Indie zu einer kurzweiligen Mischung verquickten. Dabei sorgten gerade die hibbeligen, schnellen Nummern, wie „Short Bursts“ und „Quiet Little Voices“ für eine ausgewachsene Rotation in Inide-Discos und vor allem großartige Stimmung bei den inzwischen zwei fast ausverkauften Tourneen der Band durch Deutschland. Dieser Tage sind die jungen Schotten auf ihrer nun schon dritten Headlining-Tour in Deutschland unterwegs und haben ihre neue EP „The Last Place You’ll Look“ im Gepäck.

Die macht es dem Hörer nicht ganz so leicht, wie „These Four Walls“, obwohl mit „Short Bursts“ und „This Is My House, This Is My Home“ sogar zwei Songs vom Album auf ihr vertreten sind. Man hört We Were Promised Jetpacks hier nämlich ganz deutlich an, dass sie von ihren Tourneen mit den Label-Mates von Frightened Rabbit und „The Twilight Sad“ deutlich beeinflusst wurden. Das beginnt schon mit dem Opener „A Far Cry“. Keine Spur mehr von zackigen, schnellen Indie-Gitarren. Statt dessen viel Hall, eine Wand aus verzerrten Gitarren und ein marschierend schepperndes Schlagzeug. Das mutet beinahe Post-Rockig an, steht We Were Promised Jetpacks aber gut zu Gesicht, denn das gab es ja so ähnlich auch schon auf dem Debüt. Nun eben etwas ausgeprägter, mit fesselndem Spannungsbogen und einem meditativen Gesangsstil von Adam, der im Verlauf des Liedes von einem Chor begleitet wird und sich gegen Ende in das beinahe zum Markenzeichen gewordene Schreien steigert. Das geht in Mark und Bein, da vermisst man dann auch gar nicht die catchy Melodien, sondern taucht in die dichte Atmosphäre, die hier geschaffen wird. Noch beeindruckender wird das aber am Beispiel des bekannten Songs „Short Bursts“, das in dieser abgespeckten Version eine wohlige Gänsehaut zaubert. Gab es den Song je in einer anderen Version? Wenn ja, möchte ich die nie gehört haben, so schön ist diese. Egal, wo die Reise von We Were Promised Jetpacks auf ihrem zweiten Album hingeht, auf „The Last Place You’ll Look“ zeigen sie sich von einer zwar ungewohnten Seite, die ihnen dennoch auch sehr gut zu Gesicht steht.

Rating: ★★★★½
We Were Promised Jetpacks
Die EP gibt es bei Fat Cat Records im Stream

Gratis-Download: „A Far Cry“, einfach dem Link folgen

Gerade sind We Were Promised Jetpacks auf Tour mit Dupec

20. April, Münster, Gleis 22
21. April, Köln, Werkstatt
22. April, Wiesbaden, Schlachthof
23. April, Dresden, Beatpol
24. April, Berlin, Lido


Youtube direkt

Myspace // Label

These Four Walls – bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive