Rezensionen

TRAAMS – Grin

TRAAMS - Grin

Es scheint so langsam zur Tradition zu werden, dass das britische Kultlabel Fat Cat im letzten Quartal eines Jahres vielversprechende Newcomer mit kurzem Namen und Noise-Rock-Tendenzen veröffentlicht. 2011 waren das Mazes mit „A Thousand Heys“, im letzten Jahr dann Paws mit „Cokefloat“ und jetzt hat Fat Cat das Trio TRAAMS am Start. Die Band stamm aus dem beschaulichen Chichester in West Sussex, das gerade einmal 26.572 Einwohner zählt. Im Ort ist also größtenteils tote Hose, für TRAAMS vielleicht auch der Grund, warum sich das Trio zusammenfand und gemeinsam mit seiner Musik versucht der Einöde zu entkommen. Die Idee ist zwar nicht ganz neu, hat aber schon für viele Erfolgsgeschichten gesorgt und warum sollten nicht auch TRAAMS bald mehr von der Welt sehen, als ihr winziges Küstenstädtchen.Dafür bringt die Band auf „Grin“ elf Songs mit, die sie gemeinsam mit Rory Attwell (Test Icicles) und MJ (Hookworms) aufgenommen haben. Zwei Produzenten also, die Ahnung davon haben, Noise-Elemente zu eingängigen Indie-Rock-Songs zu formen und für den ein oder anderen Hit zu sorgen. Hinzu kommt viel positive Vorberichterstattung der britischen Presse, die vor allem die ekstatischen Live-Shows des Trios lobt.

Und, was sollen wir sagen, „Grin“ verdient jedes lobende Wort. Schon der Opener „Swimming Pool“ demonstriert mit treibenden Rhythmen und wunderbar rotzigem Gesang, wie sich Post-Punk, Kraut-Rock und Noise-Elemente zu einem eingängigen und auf seltsame Art poppigem Hit verquicken lassen. Die Stimmung wird in der Folge etwas aufgehellt und TRAAMS damit noch stärker. Das Trio groovt sich wunderbar ein und sorgt sich auch nicht darum, wenn der Gesang mal eine Spur schiefer ausfällt. Was zählt ist die Stimmung und die heitern TRAAMS mit mitreißenden Hooks und lässig erzählten Stücken über knapp 45 Minuten auf. Dabei trauen sie sich auch ab und zu mal ein wenig abzudriften und nur zu jammen. „Grin“ macht Spaß und nimmt sich nicht zu ernst. Ein Album in bester Post-Punk-Tradition. Da ist es auch kein Zufall, dass TRAAMS bald als Support der Post-Punk-Legenden von Wire in Deutschland zu sehen sein werden.

TRAAMS auf Deutschland-Tour (als Support von Wire)

06. Oktober 2013, Köln-Luxor
07. Oktober 2013, Hamburg-Knust
08. Oktober 2013, Berlin-Postbahnhof
09. Oktober 2013, Dresden-Beatpol
14. Oktober 2013, Stuttgart-Universum
15. Oktober 2013, Osnabrück-Kleine Freiheit


Youtube direkt

Facebook // Tumblr // Website

Musik von TRAAMS bei Amazon.de kaufen

Discussion

  1. […] “Grin veröffentlichte im letzten Jahr eine Band ein absolut gelungenes Stück Indie-Punk, die wir Anfang […]

    Posted by TRAAMS – Video zu “Loose” | WhiteTapes | Februar 26, 2014, 1:15 pm
  2. […] “Grin veröffentlichte im letzten Jahr eine Band ein absolut gelungenes Stück Indie-Punk, die wir Anfang […]

    Posted by TRAAMS – zwei neue Songs im Stream, Gratis-Download “Mexico” | WhiteTapes | April 18, 2014, 1:46 pm

Archive