Rezensionen

Toy Horses – Toy Horses

Die Bandkonstellation von den Walisern von Toy Horses dürfte wohl fast einmalig sein, da ist nämlich Sänger und Multiinstrumentalist Adam D. Franklin und Multiinstrumentalist Tom Williams. Das besondere: Tom ist der Stiefvater von Adam. Familienbands gibt es ja viele, aber diese Konstellation ist uns neu. Die Erfolgsgeschichte der Bans ist jedoch beinahe langweilig. Das Duo lud ein paar Demos bei Myspace hoch, wurde entdeckt, spielte ein tolles Set beim SXSW und wurde von irgendeinem britischen Magazin in irgendeine Liste der heißesten Bands für irgendein Jahr gewählt. Derlei Bands gibt es ja mittlerweile einige. Bleibt also am Ende nur der eigene Bandsound, um Kritiker von sich zu überzeugen.

Für die Aufnahmen zum Album verließ das Duo Cardiff und ging nach Nashville. Dass gleich zwei Generationen in der Band vereint sind hört man dem Sound dann auch schnell an. Da treffen der leichte, beschwingte Indie-Pop von The Shins, oder Counting Crows auf den Sound der Beatles und klassische Country-Rhythmen. Im Herzen trägt das Duo dabei immer die Sonne und lässt beschwingte, unbekümmerte Songwriter-Pop-Nummern aus den Boxen strömen. Mal untermalt von einer Orgel, einer Ukulele, oder meist klassisch von Gitarre und Schlagzeug. Immer ein wenig verspielt und mit Texten über die Liebe, deren Schönheit und Vergänglichkeit. Häufig ist der Sound der Toy Horses zwar ein wenig glatt und ob seiner beinahe gewollt wirkenden Unbeschwingtheit ein wenig egalg, aber in ein paar Stücken drehen sie voll auf und präsentieren packende Hits. Einer davon ist „Love At An Arm’s Length“, einer Nummer, auf die auch The Shins stolz wären, mit geschickten Tempowechseln, tollem „Uhhhhhaaaaaahhhhhaaaaaa“ Chor, Glockenspiel und einem erstklassigen Refrain. Nach gerade einmal 35 Minuten sind Toy Horses auch schon durch. Ein wenig mehr Mut und Experimentierfreude hätte in dieser Zeit vielleicht nicht geschadet, aber auch so bietet sich auf dem Debüt des Duos genügend unterhaltsame, verspielte Kost für sonnige Tage.

Toy Horses auf Tour:

07. September, Münster, Gleis 22
08. September, Düsseldorf, Zakk
09. September, Heidelberg, Karlstorbahnhof
10. September, Berlin, Magnet
11. September, Dresden, Beatpol
12. September, München, Atomic Café
13. September, Frankfurt, Brotfabrik


Youtube direkt

Facebook // Homepage // Myspace

Discussion

Comments are closed.

Archive