Rezensionen

The Week That Was – The Week That Was (s/t)

Im Mai 2007 kündigten Field Music ihre Bandpause an, die keineswegs eine Bandtrennung sein soll. Erste Trauer über die Pause wurde dann Anfang dieses Jahres durch David Brewis‘ Soloalbum „Sea From Shore“, dass er unter dem Projektnamen School Of Language veröffentlichte. Nach David ist nun der ältere Bruder Peter an der Reihe und beglückt die Field Music Fans nun mit seinem neuen Projekt „The Week That Was“. Für sein Soloprojekt verbannte Peter seinen Fernseher aus seiner Wohnung, kapselte sich eine Woche von den Medien ab und analysierte, wie er begann über Sachen zu denken und sich informierte. Seine Gedanken hielt er in einem stark von Paul Auster inspirierten Krimi fest, aus dem er Bruchstücke entnahm und zu Songs für das Album verarbeitet. Eine Art Konzeptalbum also, aber trotz aller Medienkritik zum Glück ohne erhobenen Zeigefinger.

Der Sound des selbst betitelten Debüts ist ganz klar im Kosmos von Field Music angesiedelt, es gibt die typischen vertrackten Melodien und viele kleine Spielereien. Kein Wunder eigentlich, Bruder David und Drummer Andy Moore haben, wie Peter auch bei School Of Language, an „The Week That Was“ mit gearbeitet, mit dem Unterschied aber, dass Peter die Marschrichtung vorgab. Wie aber auch schon bei School Of Language, wo David mit seiner Gitarre die Melodien prägte, merkt man auch The Week That Was an, welche Bestandteile des Sounds Peter bei Field Music geprägt hat. So tritt auf „Learn to Learn“ das Schlagzeug stark in den Vordergrund, was bei David nicht denkbar wäre, da er sich selbst für einen schrecklichen Schlagzeuger hält. Gitarren sucht man auf dem Album auch fast vergebens, die Melodien werden vielfach getragen durch Streicher, Drums, Xylophon, Piano und viele andere Percussion-Instrumente. Zusammen ergibt das einen etwas dunkleren Klang als auf den Field Music Alben, aber einen genau so schönen, trotz Themen, wie Entführung und Mord, die Peter im Popgewand viel weniger bedrohlich, aber nicht weniger harmlos wirken lässt. „The Week That Was“ ist wie „Sea From Shore“ von School Of Language ein Musterstück des Brewis’schen Verständnisses von Popmusik und zeigt auf wunderbare Art, dass eine Bandpause nichts schlechtes sein muss.

Field Music Video zu In Context:

httpv://www.youtube.com/watch?v=DBqx9Tpmj-U

Myspace The Week That Was
Homepage des deutschen Labels Cooperative Music

Discussion

Comments are closed.

Archive