Rezensionen

The Late Call – You Already Have A Home

Einige Zeit, nachdem die RTL Group auf VOX begann Reality-Soaps zu senden, in denen Deutsche in die weite Welt auswandern, zog es auch den Münsteraner Singer-Songwriter Johannes Mayer ins Ausland. 2008 spielte er mit The Cedar die letzten Takte und machte seinen Traum wahr, nach Schweden aufzubrechen. Die bessere staatliche Förderung von Musikern und vor allem natürlich seine Freundin, die in Schweden lebte, lockten ihn. Da störte ihn auch nicht, dass er kein Wort Schwedisch sprach. In Schweden angekommen begann er bald mit den Aufnahmen seines Debüt-Albums „Leaving Notes“, das Anfang 2009 auf dem Hamburger Label Tapete Records erschien. Sein Pseudonym The Late Call erinnert an spätabendliche Telefonate, die er mit seiner Freundin von Münster aus führte.

Die Songs auf „Leaving Notes“ zeigten einen introvertierten Musiker, der sich größtenteils nur auf Gitarre, ein paar Streicher und seine warme Stimme beschränkte, die ihm bereits viele Vergleiche mit Chris Martin eingebracht hat. Seitdem führte es den jungen Auswanderer auch wieder für Tourneen in seine alte Heimat, wo er gefühlt noch größere Erfolge feierte, als zu den Zeiten, in denen er noch in Deutschland lebte. In seiner neuen Wahlheimat begann er dann recht bald an neuen Stücken. Diese finden sich nun auf dem zweiten Album „You Already Have A Home“. Darauf hat er nun eine ganze Reihe Gäste versammelt. Produziert wurde es von John Roger Olsson, Kopf hinter The Grand Opening. Gemeinsam verliehen sie The Late Call nun einen noch volleren und vielfältigeren Sound. Da ist nicht mehr nur der einsame Mann mit Gitarre, sondern ein Musiker mit einer großen akustischen Vielfalt im Ausdruck. Der ist immer noch größtenteils sehr sanft und mit viel Gefühl instrumentiert. Johannes Mayer ist eben kein Mann für laute Töne. Aber für große. In ruhigen Stücken erzählt er kleine Geschichten, die er aus dem Leben gegriffen hat. Der Himmel hängt nun auch nicht mehr immer voller Geigen, wie etwa die Vorab-Single „Fribourg“ zeigt. Selbst, wenn der Song mit Geigen eröffnet. Das Stück schreitet mit großen Schritten voran und umschmeichelt den Hörer warm und zieht ihn in seinen Bann. Es ist diese Positivität, die nun in den Stücken mitschwingt, die aus „You Already Have A Home“ eine gelungene Fortsetzung dessen macht, was Johannes Mayer auf „Leaving Notes“ so stark begonnen hat.

Rating: ★★★★☆
The Late Call
The Late Call auf Tour

07. November, Kiel, Prinz Willy
08. November, Solingen, Cobra
09. November, Frankfurt, Ponyhof
10. November, Gießen, Uhlenspiegel
11. November, Erfurt, Stadtgarten
12. November, Magdeburg, Blue Note
13. November, Münster, Amp


Youtube direkt

Myspace // Label

You Already Have a Home – bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive