Rezensionen

The Antlers – "Burst Apart"

Mit „Hospice“ veröffentlichten The Antlers aus Brooklyn Mitte 2009 ein aufwühlendes und mitreißendes Konzept-Album. Zwei Jahre haben sie sich nun Zeit gelassen für ihre nunmehr viertes Album „Burst Apart“. In diesem Anlauf kein Konzeptalbum, sondern zehn in sich geschlossene Stücke, die alle ihre eigene Geschichte erzählen. Nicht nur die Idee Konzeptalbum ist verworfen, auch der Sound wurde etwas aufgehellt.

Im Opener „I Don’t Want Love“ überraschen The Antlers dann auch erst einmal richtig und präsentieren eine Melodie, die an U2’s „Stuck In A Moment You Can’t Get Out Of“ erinnert. Die Hohe Stimme von Pete Silberman erschafft dabei jedoch eine ganz andere, deutlich verträumtere Stimmung, als es ein Bono tut. In den folgenden Stücken, wie etwas bei „French Exit“, „Parentheses“, oder auch „Every Night My Teeth Are Falling Out“ versuchen sich The Antlers in elektronischeren Gefilden. Luftige Stücke, die besonders im Fall des letztgenannten durch ihre vertrackte Melodie und den verzweifelten Gesang von Silberman ein wenig an Radiohead erinnern. Insgesamt fehlt allem auf „Burst Apart“ jedoch die Intensität, die noch „Hospice“ ausgemacht hat. Die Stücke sind solide und haben durchaus ihre Qualitäten, häufig wirken sie aber zu bemüht und konstruiert.

Rating: ★★★☆☆
The Antlers
The Antlers auf Tour:

25. November, Berlin, Magnet
30. November, Hamburg, Knust
01. Dezember, Köln, Luxor

Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter der bundesweiten Tickethotline 01805 – 570 000 (0,14 €/Minute, Mobilfunkpreise max. 0,42 €/Minute) oder im Internet unter www.eventim.de.

Myspace // Homepage // Label

Discussion

Comments are closed.

Archive