Rezensionen

Super Furry Animals – Dark Days / Light Years

Zwei Jahre haben sich die super flauschigen Tiere aus Cardiff seit ihrem letzten Album „Hey Venus“ Zeit gelassen, um ihr mittlerweile neuntes Werk im 19ten Jahr Bandgeschichte fertig zu stellen. Ein Zeitraum, in dem sie allerdings alles andere als faul waren, allen voran Gruff Rhys, der mit seinem Neben-Projekt Neon Neon ganz nebenbei ein Album veröffentlichte, dass für den Mercury Price nominiert wurde. Das wichtigste Merkmal von Album Nummer 9 formuliert die Band ganz lässig in der Presse-Info, da heißt es nämlich „there’s only one slow number which isn’t slow at all“. Spaß und Up-Tempo also als Antrieb, aber wen überrascht das, das war bei den Super Furry Animals schließlich schon immer so. Mit dieser Einstellung spielt sich die Band nach einem längeren Intro im Opener „Crazy Naked Girls“ (der heißt wirklich so) dann auch in einen beinahe pschydelischen Funkrausch, mit hochtrabendem Gitarrenriff und vertrackter Melodie, die wohl nur die Band selbst durchschaut.

Die Super Furry Animals haben aber ein Einsehen und machen in den weiteren Stücken dann auch die Melodie klar zugänglich. Hauptthema ist dabei gute Laune, mal verpackt in folkig angehauchte Popchants, wie in „Mt.“, oder als Major Tom Hommage in „Inaugural Trams“, ein Song, in dem es fiepst und dudelt, dass es ein echtes Fest ist. Der gesprochene deutsche Text von Franz Ferdinand Mitglied Nick McCarthy verleihen dem Song dann das I-Tüpfelchen. Ein Fest könnte auch „Cardiff In The Sun“ mit seinem fröhlichen Chor sein, die seltsam undurchdringliche Instrumentierung lässt allerdings gar nicht zu, dass sich das Lied richtig entwickeln kann, um sein volles Potential zu entfalten. Toll dagegen wieder „The Very Best Of Neil Diamond“, ein Pop-Rocker mit wieder herrlich kitschigem Gitarrenriff. Die Kunst scheint hier in der Übertreibung zu liegen. Zu häufig schaffen es die Super Furry Animals allerdings dieses Stilmittel richtig zu dosieren und so werden aus potentiellen Ohrwürmen häufig genug echte Geduldsproben. Das hinterlässt einen Gesamteindruck so zwiespältig wie der Albumtitel, gut aber.

Making Of „Dark Days / Light Years“

Das Album vorab hören

Dark Days/Light Years – Super …

Super Furry Animals
Myspace // Homepage // Label

Dark Days/Light Years bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive