Rezensionen

Spokes – Everyone I Ever Met

Es ist schon ein Luxusproblem, mit dem wir hier manchmal zu kämpfen haben. Ständig flattern Briefumschläge mit neuen CD’s ins Haus. Die Zahl hat zwar etwas abgenommen, da viele Labels inzwischen digital bemustern, aber häufig wächst der Stapel neuer CD’s doch noch so hoch, dass einigen CD’s droht völlig übersehen zu werden. Ein ähnliches Schicksal wäre jetzt auch fast Spokes aus Preston in Nord-England zuteil geworden. Doch beim durchwühlen des Stapels fiel der Blick nun doch irgendwie wieder auf „Everyone I Ever Met“, das Debüt des 2006 gegründeten Quintetts. Bereits 2008 brachte die Band eine EP namens „People Like People Like You“ heraus, schaffte es aber damit leider nicht von der Insel. So stellt also ihr junges Debüt unseren ersten Kontakt mit der Band dar.

Gleich der Opener „345“ weckt den Wunsch, diese Band schon viel eher gekannt zu haben. Das Stück entwickelt sich nach ruhigem Start mit ein paar sanft gespielten Gitarrenakkorden, einer leise gestrichenen Geige und dem sanft tastenden Gesang von Liam Morley zu einem euphorischen Mid-Tempo Song mit einem gewissem Arcade Fire Bombast. Ein Vergleich, den sich die Band gerade wegen der treibenden Momente gegen Ende des Songs und dem jubelnden Chorgesang gefallen lassen müssen. Damit dürften sie aber klar kommen und setzen mit „We Can Make It Out“ noch eines drauf. Aber diese Engländer sind keine Arcade Fire Klone, sondern wandern auf ganz eigenen Pfaden. Dort paaren sie sanfte Folk-Klänge mit Indie- und Post-Rock und sogar ein wenig Shoegaze. Der Titelsong „Everyone I Ever Met“ kommt dann auch fast vollständig ohne Gesang aus und bildet ein mitreißendes Instrumentalstück mit abwechslungsreichem und dicht gewobenem Klangteppich, der über sieben Minuten neben viele ruhigen Momenten von scheppernden Gitarren, über jubelnde Geigen, bis hin zu stampfenden Drums alles bietet. „Give It Up To The Night“ ist ein wundervoller Indie-Folk Song mit dieser allumfassenden Euphorie, die in fast jedem Stück der Band mitschwingt und bildet eine weitere Facette im weiten Klangspektrum der Band. Aus diesen vielen Facetten spinnt die Band ein beachtenswertes Debüt, das immer wieder begeistert.

Rating: ★★★★☆
Spokes

Facebook // Myspace // Label

Everyone I Ever Met – bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive