Rezensionen

Spaceman Spiff – … Und im Fenster immer noch Wetter

Spaceman Spiff - ... Und im Fenster immer noch Wetter

Mit bürgerlichem Namen heißt Spaceman Spiff eigentlich Hannes Wittmer und veröffentlichte mit „Bodenangst“ und „Du drehst den Kopf, ich dreh den Kopf“ bisher zwei Alben und gewann den Hamburger Musikerpreis „Krach & Getöse“ 2010″. Inzwischen wurde sein Name soweit gestreut, dass sogar der Spiegel Wind von seinem Können bekommen hat und seine Songs als „melancholisch-kluge Liedermacher-Lieder“ beschreibt. In Anbetracht dieser Parameter kann man wohl davon ausgehen, dass der Name Spaceman Spiff bald einen durchaus höheren Bekanntenkreis genießen dürfte. Hannes‘ drittes Album „… Und im Fenster immer noch Wetter“ liefert zudem jetzt jede Menge Gründe, warum das so ist.

Eigentlich ist das Genre deutscher Songwriter mit deutschen Texten eines, das bei uns aus verschiedenen Gründen eher negative Assoziationen weckt. „… Und im Fenster immer noch Wetter“ reiht sich aber zum Glück nicht in diese – sagen wir einmal – Assoziationskette ein. Schon der Opener „Strassen“ sorgt mit schöner Gitarrenmelodie, herrlich unpeinlichen und gut vorgetragenen Lyrics und einem packenden Gesangsstil für eine erste kleine Gänsehaut. Mit einer gehörigen Priese Melancholie leitet Hannes mit sanfter Stimme durch seine Stücke. Meist nur ein wenig Gitarrezupfen, mal eine Geige, oder ein Schlagzeug zur Unterstützung.

Im Mittelpunkt aber immer die Stimme und die Geschichten, die sie vorträgt. Diese sprühen nur so vor treffenden Bildern und bedienen sich nie peinlicher Vergleiche, nur des Reimschemas wegen, wie sie andere Vertreter der Zunft gern verwenden. Teilweise wirkt es so, als würde Hannes einfach direkt seine Gefühle ausdrücken wollen, ohne sie in gewollt tiefgründigen Bildern zu verpacken. Hannes will, dass man ihn versteht und singt keine Geschichten über „Schiffsverkehr“. Das wirkt ehrlich, macht die kleinen Geschichten noch sympathischer und „… Und im Fenster immer noch Wetter“ zu einem der seltenen Beispiele dafür, dass deutscher Songwriter mit deutschen Texten nicht immer etwas schlechtes sein muss.

Myspace // Homepage // Myspace

… Und im Fenster immer noch Wetter bei Amazon.de kaufen

Discussion

  1. […] drei Jahre sind mittlerweile seit dem Release von “… Und im Fenster immer noch Wetter”, dem zweiten Album von Hannes Wittmer alias Spaceman Spiff vergangen. Ein Release, dem wir […]

    Posted by Spaceman Spiff – Endlich Nichts | WhiteTapes | Januar 7, 2014, 11:41 am
  2. […] ist es soweit, knappe drei Jahre nach “… Und im Fenster immer noch Wetter”erscheint das nunmehr dritte Album von Hannes Wittmer alias Spaceman Spiff. “Endlich […]

    Posted by Spaceman Spiff – Video zu “Teesatz” | WhiteTapes | Januar 10, 2014, 3:35 pm
  3. […] drei Jahre nach “… Und im Fenster immer noch Wetter”erschien vor drei Wochen das nunmehr dritte Album von Hannes Wittmer alias Spaceman Spiff. […]

    Posted by Spaceman Spiff – LaMosiqa Session | WhiteTapes | Januar 28, 2014, 1:47 pm
  4. […] drei Jahre nach “… Und im Fenster immer noch Wetter”erschien vor drei Wochen das nunmehr dritte Album von Hannes Wittmer alias Spaceman Spiff. […]

    Posted by Spaceman Spiff – Video zu “Vorwärts ist keine Richtung” | WhiteTapes | März 3, 2014, 10:49 am
  5. […] drei Jahre nach “… Und im Fenster immer noch Wetter”erschien vor einigen Wochen das nunmehr dritte Album von Hannes Wittmer alias Spaceman Spiff. […]

    Posted by Wir präsentieren: Spaceman Spiff – wieder auf umfangreicher Deutschland-Tour | WhiteTapes | April 28, 2014, 1:42 pm

Archive