Rezensionen

Scriber – Every Particle EP

Scriber - Every Particle

Täglich flattern bei uns hunderte von E-Mails und wöchentlich knapp zwei Dutzend CD’s ein. Dabei immer wieder Versprechungen des nächsten Singer-Songwriter Talents, das nicht nur das Zeug hat, die ganze Szene umzukrämpeln, sondern mit seiner Stimme vermutlich sogar den Zorn Medusas brechen könnte. Bei Nachfragen, ob wir nicht etwas über Songwriter XY schreiben möchten kommt dann gerne: „Ihr mögt doch Singer-Songwriter, ihr habt doch schon über diesen und jenen geschrieben.“ Klar, wir sind Singer-Songwritern nicht abgeneigt, das liegt aber wohl weniger daran, dass wir das Genre an sich toll finden (wenn es das überhaupt gibt), als dass uns eben hin und wieder Menschen mit ihrer Stimme und tollem Songwriting fesseln können. In 99 % der Songwriter, die an uns herangetragen werden ist das, was man zu hören bekommt allerdings so einfallslos und klischeebeladen, das wir direkt abschalten.

So machen wir es eben auch bei Singer-Songwritern so, wie wir es hier auch bei vielen anderen Bands und Genres machen, wir begeben uns selbst auf Entdeckungsreise. In diesem Fall beim britischen Amazing Radio, die uns Scriber vorstellten.

Der BBC Wales fand ebenfalls lobende Worte für Scriber „Joshua’s music came to my attention via one of my session artists this month, Laurence Made Me Cry, and word of mouth is a very vital tool for new bands. I never ignore recommendations from musicians that I like, because if I trust their music I’ll most probably trust their judgement on other musicians too. As soon as I heard Joshua’s music I was hooked. Unassuming, quiet, composed, there’s something utterly special about his voice. He’s just launched an EP, Every Particle, via Rocking Chair Records, and have a look at some stunning videos on their website.“ Nachdem wir uns besagte Videos angeschaut haben, waren wir direkt angetan von Joshua Price, alias Scriber und hören seitdem seine Debüt-EP „Every Particle“ auf Dauerrotation.

Dabei ist Price alles andere als ein neues Stimmwunder. Es ist viel mehr die Art, wie er seine tiefe Stimme einsetzt. Er besitzt viel Volumen und nutzt das in den Songs voll aus, ähnlich wie beispielsweise Patrick Watson, der mit seinem Falsett natürlich in ganz anderen Höhen und mit anderer Stimmfarbe singt. Überhaupt: Stimmfarbe. Die ist bei Price warm und herzlich und lädt zum Verweilen ein. Die Songstrukturen der Scriber Stücke wecken Erinnerungen an Conor J. O’Brien, der bei Villagers ganz ähnlich erzählt. Der Waliser Joshua Price nutzt für seine Erzählungen jedoch deutlich weniger Mittel, so hört man auf „Every Particle“ nur seine Stimme und sein sanftes Gitarrenspiel. Dabei gelingt Price das Kunststück, das seine Songs nie altbacken oder Klischeebeladen wirken und man ihm immer gern zuhört. Ein Talent, das vielen Singer-Songwritern, die uns täglich empfohlen werden, leider gänzlich fehlt. „Every Particle“ ist eine wunderbar heimelige EP, die wir euch nur zu gerne ans Herz legen und bei der wir uns freuen würden, den Namen Scriber vielleicht bald überall zu lesen. Dieser junge Singer-Songwriter hat nämlich zur Abwechslung wirklich mal jede Menge Aufmerksamkeit verdient.


Youtube direkt

Facebook // Website // Label

Discussion

Comments are closed.

Archive