Rezensionen

Sam Amidon – Lily-O

Sam Amidon - Lily-O

Es scheint wieder soweit zu sein, nachdem Devendra Banhart und Adam Green vor mehr als zehn Jahren zu Ikonen des sogenannten Freak-Folk wurden, bereitet die Presse den nächsten Folk-Trend vor. Das könnte man zumindest meinen, wenn man idie Presse zum neuen Sam Amidon Album „Lily-O“ verfolgt. Der New York Observer nennt ihn zum Beispiel den „spokesman for the new, weird America“. Das Album ist in Zusammenarbeit mit dem Jazz-Gitarristen und Komponisten Bill Frisell sowie dem Produzenten Valgeir Sigurðsson (Björk, Bonnie “Prince” Billy, Feist) entstanden, also mit einem Line-Up, das durchaus Kreativ-Power verspricht. Einen neuen Sound, der ihn zum Sprecher einer Folk-Bewegung machen würde, würden wir Amidon mit „Lily-O“ jedoch nicht attestieren.

Das liegt einfach daran, dass der Wahl-Londoner auf dem Album seinen Sound perfektioniert und um kreative Elemente angereichert hat. Für ein Medium, wie den New York Observer mag das, wie der Klang des „new, weird America“ sein, für uns ist das Folk-Musik mit gewissen Einflüssen von Nick Drake, Tim McGraw und Nico Muhly, sowie aus dem Saddle Creek Sound und klassischer, amerikanischer Folk-Musik.

Wer also eine gewisse Affinität für die verschiedenen Folk-Genres hat, der wird den Sound auf „Lily-O“ auch nicht als „weird“ empfinden, sondern ein Album entdecken, das mit viel Tiefe und vielseitigen Arrangements überzeugt. Multinstrumentalist Sam Amidon greift in den Songs zu Akustikgitarre, Banjo und Geige und bietet zehn Songs, die sich in die verschiedensten Richtungen des Folk entfalten. Meist sind die Stücke ruhig, teils mit beschwörerischer Stimmung (wie „Blue Mountains“), und bieten Klänge, die an vereiste, karge Landschaften denken lassen, über denen ein dichter Nebelteppich fließt, der langsam von der Morgensonne durchbrochen wird. Da überrascht es auch nicht, dass das Album in Island entstanden ist. „Lily-O“ ist ein Album, auf dem Sam Amidon wieder einmal die Stärken seines Songwritings in stimmungsvolle Stücke mit großer kreativer Kraft einfließen lässt und wenn er mit dem Album doch der Sprecher einer neuen Folk-Bewegung wird, würden wir es ihm von Herzen gönnen.


Youtube direkt

Facebook // Website // Label

Musik von Sam Amidon bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive