Rezensionen

Phoenix – Bankrupt!

Phoenix - Bankrupt

Die Schlagzeilen bei der Ankündigung des neuen Phoenix Albums waren natürlich vorherzusehen und dennoch las sich die Headline „Phoenix erklären Bankrott“ schon etwas amüsant und beinahe zynisch. Zynisch deshalb, weil die Band mit ihrem vierten Album „Wolfgang Amadeus Phoenix“ den Pop-Olymp erklommen hatte und sich über einen Grammy für das Werk freuen durfte. Ein Bankrott könnte in diesem Zusammenhang als vollständiges Scheitern der Band verstanden werden, dem Erfolgsalbum auch nur einen ansatzweise würdigen Nachfolger folgen zu lassen. Nachdem wir nun dem Album in den letzten Wochen einige Durchläufe gegönnt haben, können wir attestieren, dass es sich bei „Bankrupt!“ alles andere als um eine Bankrott-Erklärung handelt. Vielmehr setzt die Band dem großartigen „Wolfgang Amadeus Phoenix“ noch eines drauf. Produziert hat es die Band übrigens genau wie den Vorgänger vor vier Jahren selbst mit Unterstützung von Philippe Zdar von Cassius. Gleich der Opener „Entertainment“ bringt den Hörer mit typischen Up-Tempo-Sound, Synthies und dem leichtfüßig gut gelaunten Gesang von Thomas Mars auf die Seite der Band. Asia-Sounds hübschen das Stück noch auf und erzeugen eine bekannte Atmosphäre.

Bei diesen Asia-Sounds hört die Experimentierwut von Phoenix mit fremden Klängen auch schon auf. Das was dann aber auf „Bankrupt!“ folgt ist deshalb aber keineswegs langweilig. Die Band lässt ihrer Kreativität freien Lauf, stapelt Schicht auf Schicht aufeinander, lässt die Grenzen zwischen vom Computer und selbst erzeugten Klängen verschwimmen und wechselt stetig von Radiohits zu traumwandlerischen Instrumentals, die zum Abschalten einladen.

Diese Instrumentals sind wie schon beim Vorgänger in der Mitte des Albums angeordnet und bieten einen wohligen Ruhepol zwischen anspruchsvollen Elektrosongs, die trotz sphärischen Synthie-Sounds und sich auftürmenden Klangschichten nie einen Popappeal vermissen lassen und sich dadurch zugänglich, wie immer zeigen. „Bankrupt!“ ist im besten Sinne wieder ein typisches Phoenix Album, das die Band von ihrer stärksten Seite zeigt und den Weg zu weiteren Grammys ebnen könnte.

Mehr Videos von Phoenixgibt es hier auf tape.tv!

Website // Myspace // Label

Musik von Phoenix bei Amazon.de kaufen

Discussion

  1. […] #2 83 Beady Eye – BE 84 eagleowl – this silent year 85 Miss Li – Tangerine Dream 86 Phoenix – Bankrupt! 87 Placebo – Loud Like Love 88 Tocotronic – Wie wir leben wollen 89 Abby – […]

    Posted by WhiteTapes Record Of The Year 2013 – das Ergebnis | WhiteTapes | Januar 1, 2014, 8:25 pm

Archive