Downloads

Peter Broderick – Music For Falling From Trees

Peter Broderick scheint nicht die Art Künstler zu sein, die lange ausspannen können, bzw. möchten. So veröffentlicht der junge Amerikaner in stetiger Folge neue Alben, EP’s und Mini-Alben. Nach seinem Debüt mit dem Neoklassik-Album „Float“ und seinem zweiten Album „Home“, auf dem er auch seine Sangeskünste zum Besten gab, veröffentlichte er unter anderem mit „Ten Duets“ vor Kurzem zudem auch noch eine auf wenige Exemplare limitierte EP auf Kassette. Ein Format, das auch wieder im Kommen zu sein scheint, denn auch Sky Larkin und Hatcham Social veröffentlichten unlängst auf diesem Format, kein Wunder, sind die doch auch damit aufgewachsen, wie ihre Eltern zuvor mit Schallplatten. Wie das nun also bei Peter Broderick so ist, erscheint nun mit „Music For Falling From Trees“ sein nächstes Mini-Album. Dieses Mal nicht auf seinem Stammlabel Bella Union, sondern auf Erased Tapes, einem unserer Lieblings-Label.

Ein Schritt der durchaus Sinn macht, denn hier ist er mit unter anderem Ólafur Arnalds in bester Gesellschaft. Passenderweise wird das kleine Indie-Label auch häufig als cinematisches Label bezeichnet. Passend deshalb, weil es sich bei „Music For Falling From Trees“ um einen Score zum Tanz- / Theater-Stück „Falling From Trees“ von Adrienne Hart handelt. Das muss man aber nicht gesehen haben, um von den zauberhaften neoklassischen Kompositionen von Broderick gefesselt zu werden. Die Songs nahm Broderick in seiner amerikanischen Heimat auf der Farm seines Vaters mit seiner Geige, seiner Viola, einem kaputten Piano und alten Aufnahmegeräten auf. Die Songs sind dabei alle sehr atmosphärisch und natürlich dramatisch gehalten, schließlich handelt es sich um Songs für eine Tanzchoreographie. Die Geige wird stimmig genutzt, um die Verzweiflung darzustellen, das Piano schreitet in langsamen, behaglichen Schritten voran und lässt den Stücken viel Raum zum Atmen. Meist bleiben die Songs dabei verhalten und lassen die Dramatik, die ihnen inneliegt agieren, manchmal schwingen sie sich aber auch zu kleinen, bombastischen Arrangements auf, die ihre Dramatik auch offen zur Schau tragen möchten. Das macht „Music For Falling From Trees“ insgesamt zu einem gelungenem Beispiel, warum Erased Tapes als cimenatisches Label bezeichnet wird und vor allem, warum Neoklassik eines der atmosphärischten Genres ist. Musik nicht nur um von Bäumen zu fallen, sondern zum träumen.

Rating: ★★★★½
Peter Broderick

Peter Broderick „With the notes in my ears“ | ENDPILOT_Doku’09 from Plastic.Cut on Vimeo.

Myspace // Label

Music for Falling From Trees – bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive