Rezensionen

PAWS – Cokefloat

PAWS - Cokefloat

Das Jahr ist quasi vorbei. Heute starten wir unseren Jahrespoll, Sonntag ist schon der erste Advent, in wenig mehr als drei Wochen ist Heiligabend, dann auch schon Silvester. Quasi auf den letzten Drücker veröffentlichen die drei Schotten Phil, Josh und Matt, besser bekannt als PAWS nun auch ihr Debüt „Cokefloat“ in Deutschland. Großbritannien kam bereits im Oktober in das Vergnügen. „Cokefloat“, das sind 13 Songs auf 42 Minuten Länge, auf denen Songwriter, Sänger und Gitarrist Philip Taylor über sein zwiespältiges Verhältnis zu seiner Heimat, sein Außenseiter-Dasein in der Schule, seine komplizierte Beziehung zu seiner Familie und den Tod seiner Mutter singt. Verpackt ist das ganze in dutzende Referenzen an Indie-Schrammel-Sound der 90er. Man hört Pavement, J. Masics und auch heutige Größen, wie Japandroids und Cloud Nothings.

Dabei weisen alle Songs eine unglaubliche Leichtigkeit auf, auch wenn die Themen nicht immer leicht sind. Die Gitarren qietschen und kreischen teils wunderbar schräg, der Gesang ist wunderbar verzerrt und die Drums scheppern erstklassig.

Das macht dann in der Summe 13 Songs, die eigentlich zur völlig falschen Jahreszeit erscheinen und denen ordentlich die Sonne aus dem Arsch scheint. Alle mit Längen zwischen 2 und 5 Minuten, die nie langweilig werden. Das liegt auch daran, dass es PAWS trotz der Unmengen an Referenzen immer schaffen mit so viel Begeisterung und Leidenschaft ihre Songs vorzutragen, dass man nie die Lust verliert, obwohl manche Elemente nur allzu bekannt sind. So ist „Cokefloat“ auf den letzten Drücker noch ein Release, der auf jeden Fall Beachtung verdient und diesen drei Schotten helfen könnte ihre in den Songs häufig recht ungeliebt dargestellt Heimat, bald für London oder die sonnige Westküste der USA hinter sich zu lassen.


Youtube direkt

Facebook // Website // Label

Cokefloat bei Amazon.de kaufen

Discussion

  1. […] eineinhalb Jahre nach seinem Debüt “Cokefloat!” und der Zwischen-EP “Tiger Lily” veröffentlichen PAWS im Juni mit “Youth Culture […]

    Posted by PAWS – Video zu “Tongue”, neues Album “Youth Culture Forever” im Juni | WhiteTapes | Februar 27, 2014, 9:58 am
  2. […] eineinhalb Jahre nach ihrem Debüt “Cokefloat!” und der Zwischen-EP “Tiger Lily” veröffentlichen PAWS im Juni mit “Youth Culture […]

    Posted by PAWS – neuer Song “Owls Talons Clenching My Heart” im Stream | WhiteTapes | April 24, 2014, 9:38 am

Archive