Rezensionen

Owen Pallett – A Swedish Love Story

Es scheint, als wäre Owen Pallett endlich auf dem Weg zu dem Bekanntsheitsgrad den er schon lange verdient hat. Zwar gelang es ihm mit seinem zweiten Album den Polaris Price zu gewinnen, der ganz große internationale Durchbruch blieb allerdings aus und er war immer der Geheimtipp, der auch Mitglied und Streicher-Arrangeur von Arcade Fire ist. Mit seinem neuen Album „Heartlan“ und seinem eigenen Namen statt des Pseudonyms Final Fantasy hat er sich nun in die Herzen einer größeren Fanschar gespielt, dass das nun in diesem Jahr mit den Chart-Erfolgen von Arcade Fire einher geht ist aber wohl eher Zufall. Und für die Bild ist er immer noch heimliches achtes Mitglied, aber die positive Seite daran ist, dass ihn selbst die Bild nun zu kennen scheint (ob dies wirklich so positiv ist, sei mal dahin gestellt..).

Mittlerweile liegt aber der Release von „Heartland“ auch schon wieder mehr als neun Monate zurück und quasi um die Aufmerksamkeit auch für die Jahresbestenlisten wieder auf sich zu lenken, veröffentlicht Owen nun mit „A Swedish Love Story“. Zum Titel erklärt er „it’s called A Swedish Love Story in tribute to one of my favourite films En Karlekshistoria and as a love letter to the Swedish pop stars who inspired it.“ Eine EP mit wie er es beschreibt Songs, die es nicht auf „Heartland“ geschafft haben. Da ist es gut, dass er sie nun auf einer EP ans Licht der Öffentlichkeit bringt, denn diese Songs haben viel Aufmerksamkeit verdient. Etwa das leicht süßlich angehauchte „A Man with no Ankles“. Die wahren Highlights der EP dürften aber „Scandal At The Parkade“ mit ausgefeilt komplexen Violinenmelodie sein. Ein Stück, dass er schon lange live spielt und nun auch endlich einmal ins Studio gebracht hat. „Honour The Dead Or Else“ ist auch einer dieser Song. Vielleicht brauchten beide Songs die lange Zeit, die Owen sie schon spielt um weiter zu reifen, jetzt, wo er sie im Studio eingespielt hat machen sie eine außerordentlich gute Figur und dürften den Ruf von Owen Pallett als Ausnahmemusiker noch weiter stärken. „Don’t Stop“ zum Abschluss der EP bildet dann auch trotz Drum-Machine einen gelungenen Abschluss einer starken EP, die Lust auf mehr vom achten Arcade Fire Mitglied machen.

Rating: ★★★★½
Owen Pallett
Gratis-Download: „A Man With No Ankles“ bei Stereogum


Youtube direkt

Myspace // Homepage // Label

Foto auf Startseite: Ariane WhiteTapes

Discussion

Comments are closed.

Archive