Downloads

Kevin Devine – Brother's Blood

Einer aus der Menge an New Yorker Songwritern, der immer mal wieder auf sich aufmerksam macht ist Kevin Devine. Auf seinem nun bereits fünften Album macht alles den Eindruck, dass er all die Jahre auf es hin gearbeitet wurde. Am 6. November wird „Brother’s Blood“ auch endlich in Deutschland veröffentlicht und mit diesem sollte das Ziel zu erreichen sein, endgültig aus dem Musikergewühl herauszustechen. Kevin Devine zeigt sich hier sehr ambitioniert und unverkennbar politisch. Insgesamt wirkt auf diesem Album alles etwas selbstbewusster. Der Klang ist voller und einnehmender geworden, die Stimme schreit auch mal und die Texte sind mutig im Umgang mit politischen oder religiösen Themen.

Gerade die letzte Aussage könnte einen den Kopf schütteln lassen, an den Gedanken an einen weiteren Musiker , der einem sagen will wie die Welt funktioniert. Allerdings nimmt Kevin Devine keine Prediger oder Revolutionärsgebärde ein, sondern beweist sein lyrischen Talent in kleinen Narrationen und mit viel Poesie. Die erste Hälfte des Albums ist wahrscheinlich die Stärkere. Gerade die ersten fünf Lieder tragen die Platte, und eigentlich müsste hier jeder dieser einzeln genannt werden um sie individuell zu würdigen, wobei der Titelsong „Brother’s Blood“ in seiner Eindringlichkeit auf jeden Fall einer der Höhepunkte ist. Leider scheint anschließend die Kraft zunächst ein wenig verloren. Etwas ruhigere Lieder, wie „Fever Moon“ oder „It’s Only Your Life“ sind hübsch, aber im ganzen leider auch schnell zu vergessen. Doch gibt es auch in dieser Albumhälfte immer wieder Momente in denen man einfach hinhören muss. Sei es um Textzeilen wie: „your husband, he drinks like a writer, but he writes like a banker“, nicht zu verpassen, oder den Bonustrack „She Stayed As Steam“ zu erleben. Dank dieses Albums sollte Kevin Devine es also spätestens geschafft haben, genug Profil zu gewinnen, um in den Köpfen zu bleiben.

Rating: ★★★½☆
Kevin Devine
Gratis-Downloads:
„I Could Be With Anyone“ hier
Daytrotter Session

Tour-Daten:

11. Dezember, Köln, Stereo Wonderland
12. Dezember, Leipzig, Paris Syndrome (Black Box)
13. Dezember, Berlin, Privatclub
14. Dezember, Wien (A), B72
15. Dezember, Hamburg, Astra Stube
16. Dezember, Giessen, MuK


Youtube direkt

Myspace // Homepage // Label

Brother’s Blood – bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive