Rezensionen

Jeffrey Lewis & The Junkyard – 'Em Are I

Jeffrey Lewis ist ein Workaholic, wie er im Buche steht, in seinem Fall ist das ein Comic-Buch. Als Comiczeicher machte er sich in den letzten Jahren einen Namen, hielt im letzten Jahr eine Reihe von Lesungen zum Comic „Watchmen“, veröffentlichte im selben Jahr eine illustrierte Biographie über Barack Obama und schreibt Blogs für die New York Times. Ganz nebenbei, spielte er noch Tourneen im Vorprogramm von Stephen Malkmus und Jarvis Cocker und nahm auch noch sein mittlerweile fünftes Studioalbum „‚Em Are I“ auf. Dafür verstärkte er seine Band um so illustre Gäste, wie Hermann Düne und J. Mascis von Dinosaur Jr.

Damit wären die wichtigsten Referenzen dann auch schon genannt, denn der passionierte Garage-Blue-Singer-Songwriter bewegt sich vom Sound irgendwo zwischen Pavement, Pulp und Dinosaur Jr. mit einer zusätzlichen Portion Bules und Folk. So erzählt er seine ironischen und schrägen Geschichten gut gelaunt und immer mit einem Augenzwinkern. Ob munter rockig, wie bei „Slogans“, oder langsam zurückhaltend, wie bei „To Be Objectified“, Lewis scheint immer ein Lächeln auf den Lippen zu tragen. Dabei sind die Texte beinahe immer persönlich und handeln von der eigenen Unsicherheit, „I kept repeating it to myself ’til I convinced myself it was true, and everyone you meet is not better than you“ („Slogans“), das eigene Glück, „Now I am more happy and I wish I was more happy / But emotions in the brain, they’ll always be the same“ („If Life Exists“) und Zombie-Attacken „I don’t want to hear the corpses talk / Or discuss how much they want to eat my brain“ („Whistle Past the Graveyard“). Er ist eben auch Comic-Zeichner, da treffen auch einmal Erkenntnisse über die eigene Persönlichkeit auf die Angst vor Zombie-Angriffen, die ja wohl jeder hat. Neben den abgefahrenen oder persönlichen Geschichten sind die Songs meist in ein sonniges, kurzweiliges Soundkleid gepackt, Adam Green sollte sich warm einpacken, alle anderen werden von der Musik gewärmt.

Rating: ★★★½☆
Jeffrey Lewis & The Junkyard
Live kann man Jeffrey Lewis auch sehen:

12. Mai, Hamburg, Molotow
13. Mai, Berlin, Magnet


Discover Jeffrey Lewis & The Junkyard!

Jeffrey
Myspace // Homepage // Label

Discussion

Comments are closed.

Archive