Rezensionen

I Am Kloot – Let It All In

I Am Kloot - Let It All In

Bereits seit 2001 machen die drei Herren von I Am Kloot aus Manchester immer wieder mit neuen Alben von sich Reden. Ihr fortgeschrittenes Alter (Sänger John Bramwell war bei Gründung der Band bereits 34), gereichte ihnen dabei nie zum Nachteil, sondern brachte ihnen bereits beim Debüt irgendwie die Aura alter Hasen ein und so wusste man bereits beim zweiten Album, das die Band 2003 veröffentlichte, dass man sich auf das verlassen kann, was I Am Kloot abliefern. Da passt es auch, dass die Band mit jedem Album besser zu werden scheint und sich mit ihrem letzten Album „Sky At Night“ sogar über eine Nominierung für den Mercury Prize freuen durfte. Und da eine alte Fußballweisheit besagt „never change a winnig team“, hat sich das Trio aus der Fußballhochburg Manchester, auch bei „Let It All In“ auf Guy Garvey und Craig Potter von ihren Freunden von Elbow als Produzenten verlassen. Es kann also eigentlich gar nichts schief gehen und Fans des Trios dürften ihre durch die Produzentenkonstellation geschürten Erwartungen, auch schnell erfüllt sehen. Dabei erwartet Fans jedoch kein Aufguss des hymnischen Sounds des Vorgängers, sondern vielmehr deutliche Referenzen an das Debüt und den Livesound der Band.

Bombast ist einer deutlichen Reduziertheit gewichen. Orchestermomente sind Momenten gewichen, in denen das Trio die Erhabenheit der Stille zelebriert. Die Stimmung ist wie immer schwermütig, die Themen teils düster, oft traurig und manchmal sarkastisch erzählt. Die zehn Stücke fließen entspannt aus den Boxen, manchmal verdichtet das Trio die Stimmung unter Zuhilfenahme von Streichern, meist leben die Stücke aber nur von Gesang, Gitarre, Schlagzeug und ein paar Percussions. Alle Stücke haben viel Luft und dadurch entfalten sie eine ganz eigene Stärke. Man meint die Songs förmlich atmen zu hören und lauscht gespannt, wie sie sich langsam entwickeln. Der Einstieg ist dadurch zwar zunächst etwas schleppend, nach einigen Songs ist man dann aber doch gefangen und wieder einmal fasziniert von der ganz eigenen Kloot’schen Welt.

I Am Kloot auf Tour

13. März 2013, Köln, Luxor
14. März 2013, Hamburg, Uebel & Gefährlich
15. März 2013, Dresden, Beatpol
17. März 2013, Berlin, Lido
18. März 2013, München, Backstage Halle

Facebook // Myspace // Homepage // Label

Musik von I Am Kloot bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive