Rezensionen

Hovvdy – Taster

Hovvdy - Taster

Hovvdy aus Austin, das sind die beiden Musiker Will Taylor und Charlie Martin, die wir euch vor zwei Wochen erstmals vorstellten. Das Duo macht etwas seit 2014 gemeinsam Musik und veröffentlichte seitdem zwei EPs, auf denen sie sonnigen DIY-Pop mit Slacker-Charme, sympathisch verschrobenen, teils rumpelnden Melodien und verträumtem, nachdenklichem Gesang boten.

Insbesondere durch ihre letzte EP und eine ausgedehnte US-Tour, haben sich Hovvdy eine wachsende Fangemeinde erarbeitet und eine ganze Reihe positiver Erwähnungen in Musikblogs und -magazinen erreicht, bei denen Vergleiche mit Pavement und Evan Dando zu lesen waren. Nicht die schlechtesten Referenzen.

Kein Wunder, dass Fans spätestens nach dem Auftritt beim SXSW (der für Hovvdy zwar ein Heimspiel war, dennoch aber auch viele SXSW-Pilgerer begeisterte) sehnsüchtig auf das Debüt „Taster“ warteten, das die Band in Eigenregie aufnahm und nun über Bandcamp veröffentlichte.

Mit „Taster“ bieten Hovvdy elf Songs in 24 Minuten. Das heißt aber keineswegs, dass es in ihren Songs schnell zur Sache geht. Die Stücke zeichnen sich allesamt eher durch ein gemütliches Tempo aus. Häufig spärlich instrumentiert mit langsam gespielter, verzerrter Gitarre und nach hinten gemischtem dezentem Gesang. Ein blechernes Schlagzeug und mehrere übereinander liegende Gitarren sorgen für eine höhere Dichte und machen die Wärme der Songs aus.

Gerade der beinahe schüchterne Charakter des Gesangs und die alltäglichen Begebenheiten, über die Hovvdy in ihrem markanten Soundgewand erzählen, sorgen für eine besondere Intimität und dafür, dass bei aller Zurückhaltung hinsichtlich Tempo und Songlänge, nie Langeweile beim Hören aufkommt und man sich schnell dabei ertappt „Taster“ gerade schon den dritten Durchlauf in Folge zu geben.

Facebook // Soundcloud

Musik von Hovvdy bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Wir präsentieren: We Were Strangers auf Deutschland-Tour
Wir präsentieren: The Lake Poets auf Deutschland-Tour
Wir präsentieren: Clock Opera – auf Deutschland-Tour im April 2017

Archive