Rezensionen

Good Shoes – No Hope, No Future

Noch eine Band, die musikalisch nichts Neues auf den Tisch legt. Gut, nicht jedes Album muss eine neue Musikrichtung erschaffen, aber sollte sich das Erschaffene nicht wenigstens etwas von dem Sammelsurium des ohnehin schon überquellenden Pools (vielleicht rührt die Booklet-Idee hierher) an tanzbarem Gitarrenpop abheben? Ansonsten ist das doch eine Verschwendung an Plastik und CD-Rohlingen und Papier. Müssen wir nicht gerade in unserer Zeit an die Umwelt denken, die durch die Produktion von überflüssigen Alben einen großen Schaden davonträgt? Gerade jetzt? Ja, „No Hope, No Future“ ist tanzbar, aber das hilft den Eisbären auf ihren sehr begrenzten Tanzflächen auch nicht weiter.

Ok, soviel zu Umweltangelegenheiten. Kommen wir nun zu etwas, welches nicht so offensichtlich ist, Good Shoes’ zweites Album interessanter macht und ihr eine Daseinsberechtigung gibt. Es ist die Ironie, die die Platte mit dem dramatischen Titel „No Hope, No Future“ bestimmt. Um es verständlich zu machen, folgende Beispiele:

Der Opener „The Way My Heart Beats“ behandelt das Ende einer Liebe, mit dem damit einhergehenden Verlust und Herzschmerz. Wirklich traurig, aber dies geschieht auf eine so fröhliche Art, dass man selbst nicht mehr weiß, wo man steht. „I Know“ kritisiert gar Religion und den Herdentrieb der Menschen, aber quietschfidel verpackt in einen frechen Rhythmus und luftig-leichten Singsang. Tanzen zu Fehlern der Menschheit. Yeah!

Dann der Höhepunkt. Neben dem ernsthaften Tobak haben Good Shoes es doch tatsächlich geschafft mit „1000 Miles An Hour“ einen Song unter zu mischen, dessen Text aus nur zwei kryptischen Sätzen besteht: „It moves 1000 miles an hour. Sometimes I think it will never stop.“ So einfach diese Lyrik auch wirkt, vielleicht liegt hier die Tiefe in der Abstraktion.

Den Abschluss macht „City By The Sea“ mit angedeuteter Melancholie. Aber diese ist Rhys Jones’ Stimme schwer abzukaufen. Er scheint auch nicht glaubwürdig wirken zu wollen.

Rating: ★★★☆☆
Good Shoes

Youtube direkt

Myspace // Homepage // Label

Discussion

Comments are closed.

Archive